Ist das vielleicht dein Reisestipendium?

Ab heute vergibt die Schwarzkopf-Stiftung wieder neue Reisestipendien, diesmal für Reisen durch den ganzen Kontinent. Wenn du zwischen 18 und 27 Jahre alt bist und deine europäischen Nachbarländer besser kennen lernen möchtest, ist diese Ausschreibung an dich gerichtet!

Mit der Vergabe von Reisestipendien möchten die Schwarzkopf-Stiftung und Airbnb erreichen, dass Jugendliche und junge Erwachsene sich mehr für Europa interessieren. Deine Motivation für die Reise sollte sein, den Kontinent Europa besser kennen zu lernen und persönlich dokumentieren zu wollen. Alle jungen Menschen zwischen 18 und 27 Jahren, die in einem der 47 Europaratsstaaten oder Kosovo wohnen können sich für ein Reisestipendium bewerben. Wir ermutigen alle jungen Menschen unabhängig von ihrem schulischen Hintergrund oder ihrer Ausbildung sich zu bewerben! Besonders Bewerbungen von jungen Menschen aus ländlichen Regionen sind dieses Mal gefragt.

Die Bewerbungsfrist ist der 06. August 2017 um 23:59 Uhr CEST. Um dich zu bewerben, lies sorgfältig durch diese Ausschreibung und die Vergabebedingungen der Reisestipendien. Bewerbungen können nur über dieses Onlineformular eingesendet werden.

Welche Art von Reisen können mit dem Stipendium realisiert werden?

Die Reise sollte vor März 2018 durchgeführt werden und nicht später als im Dezember 2017 beginnen. Du darfst dein(e) Reiseziel(e) selber aussuchen und bist dafür verantwortlich, selber Unterkünfte zu buchen und die zeitliche Planung der Reise zu machen. Wichtig ist, dass du bereit bist einen Reisebericht zu erstellen, in welchem du eine europäisch relevante Frage näher betrachtest. Deine Recherche sollte zu einer der folgenden Fragen stattfinden:

Im Fokus sollten deine persönlichen Erlebnisse in einem kulturell neuen Umfeld stehen. Wodurch fühlst du dich willkommen in einer Stadt und wie sorgt eine Stadt dafür, dass du dich willkommen fühlst? Wie machst du neue Bekanntschaften und triffst neue Leute? Wie kannst du eine Verbindung zu einer Stadt aufbauen? Wo suchst du nach Informationen für Veranstaltungen oder Gelegenheiten, um Menschen kennen zu lernen? Wie hast du die Idee der europäischen Identität wahrgenommen?

Unterwegs sein kannst du zwischen 3 und 6 Wochen lang. Für Auszubildende bieten wir die Möglichkeit an, die Reise auch auf 2 Wochen zu verkürzen.

Was beinhaltet das Reisestipendium?

Du bekommst insgesamt 550 Euro für deine Reise, die du für Tickets, Unterkünfte oder andere Ausgaben während der Reise ausgeben kannst. Du entscheidest, wofür du die 550 Euro während deiner Reise benutzt. 400 Euro werden bei Reisebeginn gezahlt, 150 Euro nach Vorlage des Reiseberichts (mehr dazu weiter unten). Die Stipendiaten entscheiden, für welchen Teil ihrer Reisekosten sie das Geld ausgeben. Um das Stipendium zu erhalten, musst du die damit verbundenen Vergabebedingungen unterschreiben.

So bewirbst du dich

Fülle das Bewerbungsformular aus. Bevor du anfängst es auszufüllen, denke dir ein gutes Recherchethema zu den vorgegebenen Fragen für deine Reise aus und überlege dir, welche Art von Dokumentation du gerne machen möchtest (Fotos, Videos, Blog usw.). Die Schwarzkopf-Stiftung hilft den ausgewählten Stipendiat*innen, ihre Ideen zur Reisedokumentation weiter zu entwickeln, dennoch solltest du diesen Teil deiner Bewerbung nicht unterschätzen, da er zusammen mit deiner Motivation, dich zu bewerben, in der Auswahl am meisten wiegt.
Einsendeschluss ist der 06. August 2017 um 23:59 Uhr. Falls du Fragen hast, kannst du jederzeit Anna Saraste unter a.saraste@schwarzkopf-stiftung.de kontaktieren.

Weitere Bedingungen

Es können sich nur junge Menschen für die Reisestipendien bewerben, die einen festen Wohnsitz in einem der 47 Europaratsstaaten oder Kosovo haben. Die Reisestipendien der Schwarzkopf-Stiftung sind nicht für Reisekosten, die mit einer Teilnahme an Konferenzen, Sprachkursen oder Praktika verbunden sind gedacht, sondern fördern ausschließlich Projektreisen in Europa. Die Reisen sollten alleine durchgeführt werden. Eine Abrechnung der Reisekosten wird nicht erwartet, nur einige Ausgabenbelege zum Nachweis der Reise.
Die Schwarzkopf-Stiftung rät allen Reisestipendiat*innen, eine Reise- und Krankenversicherung vor der Reise abzuschließen.