Das internationale Team von Europa Verstehen traf sich zum zweiten Mal in Berlin

Mit 15 jungen Europäern aus 7 Ländern geht das Projekt Europa Verstehen zusammen mit dem Europäischen Jugendparlament in die nächste Runde der Internationalisierung. Am Wochenende des 17. bis 19. Oktobers tauschten sich die 15 Trainer über den Projektstand von Europa Verstehen in ihren jeweiligen Ländern aus. In einem Großteil der Länder konnten die Trainer bereits EU-Kompakt-Kurse durchführen und die EU jungen Menschen in ihren Ländern näherbringen. Auf dem Training diskutierten sie Methoden, Kursinhalte und die interne Struktur des Projektes. Des Weiteren konnten die Trainer von einem Input zu Projektplanung auf europäischer Ebene sowie einem akademischen Workshop mit einem besonderen Fokus auf den Umgang mit Schülerfragen profitieren.

Das Projekt Europa Verstehen ist mit dem Titel „Understanding Europe“ nun in Belgien, Italien, Norwegen, Österreich, Tschechien, Ukraine und Ungarn präsent. Dazu steht es in den Startlöchern in Frankreich, Irland, den Niederlanden und Litauen.