Demokratie und Medien in Europa

Wie können Medien die Gesellschaft verändern? Was passiert, wenn es keine freie Berichterstattung gibt? Wie kann ich Medien nutzen, um Demokratie mitzugestalten?

Neues Workshopangebot: Europa und Medien

In dem Workshop setzen sich die Schüler*innen kritisch mit aktueller, europabezogener Medienberichterstattung auseinander.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche Demokratiebilder sind in den Medien präsent? Wie wird die europäische Zusammenarbeit und die Europäische Union in den Medien bewertet? Was heißt es eigentlich, wenn in den Medien steht „die EU hat entschieden“? Wie werden europapolitische Ereignisse in verschiedenen Ländern medial vermittelt? Wie und wo kann ich mich über europäische Themen informieren? Wie kann ich Medien machen und Öffentlichkeit für mein Anliegen schaffen? Wie kann ich mich gegen Hass und für Vielfalt im Netz stark machen?                 

Die jungen Seminartrainer*innen bringen aktuelle Medienbeispiele mit, um mit den Schüler*innen über Funktionen der Medien in der Demokratie zu diskutieren und einen medienkritischen Umgang zu erproben.

Die Workshops zur medienkritischen Sensibilisierung werden ab dem zweiten Schulhalbjahr 2017 in Berlin, Brandenburg, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Sachsen angeboten und von der Stiftung Mercator, der TUI-Stiftung und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ gefördert.

Unsere Veranstaltungsreihe zu dem Thema „Europa in den Medien – Medien in Europa“ bietet Schüler*innen Gelegenheit, die Diskussion zu vertiefen.

Medienbildung in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland

Wie können audiovisuelle Medien zur medienkritischen Sensibilisierung von Jugendlichen in den Ländern der Östlichen Partnerschaft beitragen? Welche Vermittlungsziele sind besonders wichtig? Welche Potenziale bieten Video-Formate wie Erklär-Video, Instagram-Stories, Interview, Mockumentary oder Video-Quiz für Bildungsprozesse?

Experten*innen aus den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland, darunter Lehrkräfte, Journalisten und einige unserer jungen Seminartrainer*innen, entwickeln aktuell Konzeptideen für Kurz-Videos zur Medienbildung. Die Videos sollen jungen Menschen transnationale Perspektiven auf das Thema „Europa in den Medien – Medien in Europa“ eröffnen. Unsere europabezogenen Seminare werden von unseren Trainer*innen-Teams aktuell in 14 Ländern durchgeführt, darunter in Armenien, Aserbaidschan und der Ukraine.

Die Kurz-Videos werden Interessierten voraussichtlich ab Dezember 2017 auf unserer Website frei zur Verfügung stehen. Das Projekt „Medienkompetenz für Jugendliche“ ist ein gemeinsames Projekt des Goethe-Instituts und der Schwarzkopf-Stiftung mit Unterstützung des Auswärtigen Amts.

Fotos Gallerie: Loredana La Rocca/Schwarzkopf-Stiftung, Illustration: Christiane Heim/Schwarzkopf-Stiftung

Foto Einstiegsseite: Antje Materna/Deutsche Filmakademie