Rückblick

Sie möchten regelmäßig über unsere kommenden Veranstaltungen informiert werden? Mit diesem Formular können Sie sich in unseren Einladungsverteiler eintragen. Bitte beachten Sie, dass sich die Diskussionsveranstaltungen der Schwarzkopf-Stiftung an eine Zielgruppe von 16-28 Jahren richtet.


  • Mein Europa – meine Zukunft? Mit Jean-Claude Juncker

    31/05/2017, 18:30, Haus der Deutschen Wirtschaft
    Mein Europa – meine Zukunft? Mit Jean-Claude Juncker
    Das Frühjahr 2017 und die Wahlen in einigen EU-Mitgliedsstaaten haben uns gezeigt: Viele Bürger*innen setzen ein Zeichen für Europa. Europa ist uns wichtig. Junge Menschen verbinden mit Europa jedoch oftmals nur Reisefreiheit und Mobilität, sich aber selber für Europa zu engagieren bleibt oft nur eine abstrakte Idee. Darum möchten wir Sie zu einem Dialog mit dem Präsidenten der Europäischen Kommission einladen, bei dem junge Menschen mit Jean-Claude Juncker zu ihren Wünschen und Vorstellungen von Europa... Zu dieser Veranstaltung
  • Die USA und die Medien – ein Blick in die Zukunft Europas? Mit Ines Pohl (DW)

    30/05/2017, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung
    Die USA und die Medien – ein Blick in die Zukunft Europas? Mit Ines Pohl (DW)
    Die Zukunft der Demokratie wird wesentlich von den Medien mitgestaltet. Gleichzeitig sinkt stetig das Vertrauen der Konsument*innen in die „vierte Gewalt“. Gemeinsam mit dem Hertie-Innovationskolleg der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung laden wir Sie herzlich ein zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion mit Ines Pohl, langjährige Chefredakteurin der taz, ehemalige Korrespondentin der Deutschen Welle in Washington/DC und seit März 2017 Chefredakteurin der Deutschen Welle. Die Welt wird komplizierter, die Anzahl von Informationen steigt, ihre Verbreitung nimmt rasant zu,... Zu dieser Veranstaltung
  • Populism in Europe - the great divide? - Mit Dr. René Cuperus (NL)

    23/05/2017, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung
    Populism in Europe - the great divide? - Mit Dr. René Cuperus (NL)
    Wo verläuft eigentlich gerade der Riss in den europäischen Gesellschaften? Sind es wirklich die Hochgebildeten gegen die schlechter Gebildeten, jung gegen alt, eine kosmopolitische Elite gegen einen völkischen Mob, die Religiösen gegen die Säkularen, die Pluralist*innen gegen die Autoritären? Mit unserem Gast aus den Niederlanden schauen wir auf die Entwicklung in seinem Heimatland und in Europa: Bei den niederländischen Parlamentswahlen im März wurde die rechtspopulistische Partei von Geert Wilders die zweitstärkste Kraft, die vorherigen Regierungsparteien... Zu dieser Veranstaltung
  • Hass in Europa - Im Kontext von Flucht und Migration. Mit Juliana Wahlgren (ENAR)

    23/05/2017, 10:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung
    Hass in Europa - Im Kontext von Flucht und Migration. Mit Juliana Wahlgren (ENAR)
    Seit 2015 erreichen gewalttätige Übergriffe und Hetze gegen Flüchtlinge und als „ausländisch“ markierte Menschen europaweit Höchstwerte. Pro Kopf gerechnet lag Großbritannien 2015 laut der Kriminalitätsstatistik vorne. Aber wer misst überhaupt Hasskriminalität? Welche Auswirkungen hatten der Anstieg von Hass und Gewalt im öffentlichen Diskurs und auf Politikentscheidungen in den einzelnen Ländern der EU in den letzten zwei Jahren? In dieser Woche hat das Europäische Netzwerk gegen Rassismus sein aktuelles Jahresgutachten 2015/16 in Brüssel dem Europäischen Parlament... Zu dieser Veranstaltung
  • "Europa gegen die Juden 1880 – 1945" - Mit Götz Aly

    16/05/2017, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung
    "Europa gegen die Juden 1880 – 1945" - Mit Götz Aly
    Der Holocaust wird oft vor allem vor dem Hintergrund deutscher Geschichte betrachtet, zweifellos war der Völkermord an europäischen Juden durch das nationalsozialistische Regime der grauenvolle Höhepunkt des europäischen Antisemitismus. In seinem Buch erweitert Götz Aly den Blick sowohl zeitlich als auch  geographisch und zeigt auf, wie bereits Jahrzehnte vorher überall in Europa antisemitische Gewalttaten und Diskriminierung zunahmen. Soziale Krisen und Abstiegsängste waren dabei zwei Faktoren, die diese Ausgrenzung befeuerten und damals grenzüberschreitend die Voraussetzung  für... Zu dieser Veranstaltung
  • EUROPA LEUCHTET - Happening zur Lichtinstallation an der Komischen Oper Berlin
    Einen Bericht zur Veranstaltung finden Sie unter http://p.dw.com/p/2cek9. Zum Europatag und dem 60-jährigen Bestehen der Europäischen Union im Wahljahr 2017 soll ein leuchtendes Zeichen gesetzt werden: vom 9. Mai bis Ende Oktober 2017 wird der Schriftzug »EUROPA« an der Westseite des Bühnenturms der Komischen Oper Berlin aus 33 Neonröhren strahlen. Die Installation von morePlatz symbolisiert die gemeinsame Europäische Identität als Grundlage für die Zukunft der Europäischen Union. Der prominente Standort am Bühnenturm, gut sichtbar von... Zu dieser Veranstaltung
  • Erdogan und Europa - was kommt als Nächstes? - Mit Gerald Knaus

    04/05/2017, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung
    Erdogan und Europa - was kommt als Nächstes? - Mit Gerald Knaus
    Mit dem erfolgreichen Referendum zur Verfassungsreform in der Türkei hat Staatschef Recep Tayyip Erdogan seine Macht deutlich erweitert, das Ergebnis wird in vielen deutschen Medien als Anfang vom Ende der Demokratie in der Türkei gehandelt. Während in den letzten Monaten Wahlkampfauftritte in einigen EU-Ländern verboten wurden und die Aktivitäten des türkischen Geheimdienstes für Empörung sorgten, blieb der sogenannte „Flüchtlingsdeal“ in Kooperation mit Erdogan noch in Kraft. Der Balanceakt zwischen klarer Positionierung gegen seine Politik und... Zu dieser Veranstaltung
  • "Wiedersehen mit Brundibár" - Mit Douglas Wolfsperger
    Wir freuen uns, gemeinsam mit der Blindenwerkstatt Otto Weidt und der Inge Deutschkron Stiftung zur Filmvorführung mit anschließender Diskussion mit dem Regisseur einzuladen. Die Oper „Brundibár“ wurde 1941 heimlich im jüdischen Kinderheim Prag uraufgeführt. Ihr Libretto wurde nach Theresienstadt geschmuggelt, wohin ihr Komponist Hans Krása deportiert worden war. „Brundibár“ wurde in Theresienstadt beliebt, machte Kinder zu stolzen Darstellern und dem Publikum Freude und Hoffnung. Die Aufführungen dienten aber auch den Nazis zum Beweis, wie schön... Zu dieser Veranstaltung
  • Vorurteile über Muslim*innen - ein Blick auf die „Mitte der Gesellschaft“ - Mit Prof. Dr. Andreas Zick
    Nicht erst seit der Aufnahme zahlreicher muslimischer Flüchtlinge in den letzten Jahren ist eine zunehmende Islamfeindlichkeit in Deutschland zu beobachten. Fremdenfeindliche Strömungen wie Pegida sind nach wie vor präsent und auch die anfängliche Offenheit gegenüber den – zumeist muslimischen - Flüchtlingen kippt oft in Skepsis bis hin zur Ablehnung und gewalttätigen Übergriffen. Woher kommt dieses Unbehagen, zuweilen Angst vor dem Islam? In welchen Bevölkerungsgruppen sind diese Ressentiments besonders verbreitet? Wer wird überhaupt als „anders“ markiert... Zu dieser Veranstaltung
  • Acht Jahre Krisen in Griechenland: Welche Antworten entwickeln junge Menschen?
    Die Jugendarbeitslosigkeit in Griechenland liegt bei fast 50 Prozent. Das Armutsrisiko für unter 18-Jährige ist nur in Rumänien und Bulgarien höher. Akademiker*innen arbeiten für 400 Euro im Monat in der Gastronomie oder wandern aus. Viele suchen aber auch nach Lösungen, z.B. in selbstverwalteten Kooperativen. Unsere Reisestipendiat*innen haben Jugendliche in Griechenland zum Umgang mit der Krise befragt. Sie berichten von ihren Eindrücken und diskutieren mit Ihnen und Expert/innen wie den ehemaligen Botschaftern Dr. Wolfgang Schultheiss und...
    Hinweis: Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht.
    Zu dieser Veranstaltung
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10