Die Schönheit und Europa. Festvortrag von Prof. Dr. Christoph Markschies

Die Schönheit und Europa. Festvortrag von Prof. Dr. Christoph Markschies

Festvortrag anlässlich des 60. Geburtstages von André Schmitz-Schwarzkopf, Vorstandsvorsitzender der Schwarzkopf-Stiftung.

Europas Schönheit war für Zeus verlockend, er musste die phönizische Prinzessin einfach erobern. Von der Idee eines einigen Europas ging einstmals dieselbe unwiderstehliche Anziehungskraft aus.
Vor 60 Jahren wurden in Rom, der ewigen Stadt, dafür die Grundsteine der heute gültigen politischen Verfasstheit gelegt. Diese Verträge brachten Europa Jahrzehnte voller Frieden und Wohlstand. Der emotionale und kulturelle Aspekt kam dabei oft zu kurz. Schon Platon wusste allerdings um den konstitutiven Wert der Schönheit für die Idee Europas und seiner Einheit in Vielfalt.
Wir laden Sie herzlich ein, an diesem Abend den Blickwinkel etwas zu weiten und Europa anders zu denken.

 

Diese Veranstaltung ist leider bereits ausgebucht.

 

Bild: Raub der Europa, Rembrandt van Rijn, Digital image courtesy of the Getty’s Open Content Program.