Erdogan und Europa – was kommt als Nächstes? – Mit Gerald Knaus

Erdogan und Europa - was kommt als Nächstes? - Mit Gerald Knaus

Mit dem erfolgreichen Referendum zur Verfassungsreform in der Türkei hat Staatschef Recep Tayyip Erdogan seine Macht deutlich erweitert, das Ergebnis wird in vielen deutschen Medien als Anfang vom Ende der Demokratie in der Türkei gehandelt. Während in den letzten Monaten Wahlkampfauftritte in einigen EU-Ländern verboten wurden und die Aktivitäten des türkischen Geheimdienstes für Empörung sorgten, blieb der sogenannte „Flüchtlingsdeal“ in Kooperation mit Erdogan noch in Kraft. Der Balanceakt zwischen klarer Positionierung gegen seine Politik und Aufrechterhaltung diplomatischer Beziehungen stellt eine besondere Herausforderung für Europa dar.

Wie wird sich der Ausgang des Referendums auf ganz Europa auswirken? Wie sieht ein angemessener Umgang mit der Türkei aus, wenn sie sich zunehmend von Grundrechten wie Demokratie und Pressefreiheit abwendet? Sollten die EU-Beitrittsverhandlungen ganz eingestellt werden oder entfernt sich dadurch Erdogans Politik noch weiter von europäischen Werten? Wie wahrscheinlich ist Aufkündigung des Flüchtlingsabkommens und was würde sie für Europa bedeuten? Über diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen und dem Leiter der Europäischen Stabilitätsinitiative Gerald Knaus diskutieren.

Über Ihre Teilnahme freuen wir uns sehr und bitten um Anmeldung bis zum 02. Mai online oder per E-Mail.

Durch Ihre Anwesenheit bei der Veranstaltung stimmen Sie zu, dass die dort entstandenen Fotos für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden dürfen.

Bild © ESI, Foto: Christian Joergens

Anmeldung

Herr
Frau
Keine Anrede

Schüler*in
Student*in
Lehrer*in
Presse
Wirtschaft
Institution
Politik
Andere

Sie möchten eine Gruppe anmelden?
Wenn Sie eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern anmelden möchten, passen Sie bitte oben die Anzahl der Personen an und tragen Sie den Namen Ihrer Schule ein. Herzlichen Dank!