Europa Anders Denken: Malta

Europa Anders Denken: Malta

Am  1. Januar 2017 hat die Republik Malta die Ratspräsidentschaft der Europäischen Union übernommen. Auf das flächen- und bevölkerungsmäßig kleinste EU-Mitglied warten im kommenden halben Jahr große Aufgaben: Neben dem Beginn der Brexit-Verhandlungen wird die Frage nach dem Umgang mit Geflüchteten und die Suche nach einem gesamteuropäischen Asylsystem ein bestimmendes Thema sein.

Welche weiteren Schwerpunkte wird Malta in den sechs Monaten der Ratspräsidentschaft setzen? Wie ist die Sicht der Malteser*innen auf die Europäische Union und die Kritik der Populist*innen? Wie steht die ehemalige britische Kolonie zum Austritt Großbritanniens aus der EU?

Diese und weitere Fragen  möchten wir mit S.E. Botschafter Dr. Albert Friggieri im kleinen Kreis diskutieren und laden Sie herzlich ein!

Über Ihre Teilnahme am Gespräch mit dem Botschafter freuen wir uns sehr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bei Interesse schicken Sie bitte Ihren Lebenslauf per E-Mail bis zum 5. Februar an anmeldung@schwarzkopf-stiftung.de. Bitte beachten Sie, dass sich diese Einladung speziell an junge Europäer*innen bis 28 Jahren richtet.

Europa Anders Denken ist eine Veranstaltungsreihe der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Schwarzkopf-Stiftung „Junges Europa”. Zu Gast bei Botschaften in Berlin diskutieren Stipendiaten, Fellows und Freunde beider Stiftungen bei einem gemeinsamen Abendessen über Begründungszusammenhänge für das heutige Europa.

 

 

Bild © M. El Sauaf, DJV