Gemeinsame Verantwortung für Sicherheit, Klimaschutz, Entwicklung: Leitlinien einer wertegeleiteten deutschen Außenpolitik

Gemeinsame Verantwortung für Sicherheit, Klimaschutz, Entwicklung:  Leitlinien einer wertegeleiteten deutschen Außenpolitik
  • Datum & Zeit
    03/08/2017, 19:00
  • Veranstaltungsort
    Mendelssohn-Remise
  • Zu Gast
    Cem Özdemir, Thomas Kleine-Brockhoff, Dr. Camilla Bausch
  • Moderation
    Dr. Sylke Tempel
  • Kooperation
    European Council on Foreign Relations, The German Marshall Fund of the United States

Gemeinsam mit dem European Council on Foreign Relations und The German Marshall Fund of the United States laden wir Sie herzlich zu dieser Podiumsdiskussion ein. Zu Gast sind

Cem Özdemir, Spitzenkandidat der Grünen für die Bundestagswahl 2017
Thomas Kleine-Brockhoff, Vice President des German Marshall Fund
Dr. Camilla Bausch, Direktorin des Ecologic Institut
Moderation: Dr. Sylke Tempel, Chefredakteurin der Zeitschrift IP

Nicht erst seit dem G20-Gipfel ist deutlich, dass es im globalen Machtgefüge Verschiebungen gibt. Die USA unter Präsident Trump verstehen sich nicht mehr als gestaltende Kraft auf weltweiter Ebene, sei es im Bereich des Welthandels, der Friedenssicherung auf militärischer und diplomatischer Ebene oder beim Klimaschutz. So bleibt die Frage offen, welche Staaten oder Staatengemeinschaften die führende Rolle  in den verschiedenen Bereichen übernehmen werden.

Wie könnte eine deutsche Außenpolitik unter den neuen Vorzeichen aussehen, auf welchen Grundsätzen und Werten soll sie basieren? Welche Rolle kann die Europäische Union einnehmen und welche strukturellen Veränderungen sind dafür vonnöten? Wie soll auf militärische Konflikte wie in Syrien reagiert werden? Wie könnte eine außenpolitische Agenda mit Partnern wie Russland, China oder der Türkei gestaltet werden? Über diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen und unseren Podiumsgästen diskutieren.

Über Ihre Teilnahme freuen wir uns sehr und bitten um Anmeldung bis zum 28. Juli per E-Mail an den German Marshall Fund. Durch Ihre Anwesenheit bei der Veranstaltung stimmen Sie zu, dass die dort entstandenen Fotos für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden dürfen.