„Reise der Versöhnung. Eine Jüdin entdeckt ein verändertes Deutschland.“ Mit Prof. Judith N. Levi

„Reise der Versöhnung. Eine Jüdin entdeckt ein verändertes Deutschland.“ Mit Prof. Judith N. Levi
  • Datum & Zeit
    03/04/2017, 18:30 - 20:30
  • Veranstaltungsort
    Max Liebermann Haus
  • Zu Gast
    Prof. Judith N. Levi
  • Kooperation
    Berliner Sparkasse

Gemeinsam mit der Berliner Sparkasse laden wir Sie sehr herzlich zur Lesung von Professorin Judith N. Levi ein. Sie liest aus ihrem Buch „Reise der Versöhnung. Eine Jüdin entdeckt ein verändertes Deutschland.“

Judith N. Levi, als Tochter deutscher Juden in Amerika geboren, glaubte jahrelang, das Deutschland der Gegenwart sei durch seine Nazivergangenheit unausweichlich vergiftet. Doch eine Reihe von Besuchen in Deutschland öffneten ihr die Augen. Sie entdeckte das fehlende deutsche Puzzleteil ihrer Identität und begann, die positiven Auswirkungen deutsch-jüdischer Versöhnung zu schätzen. Ihre einzigartige und mitreißende Geschichte inspiriert nicht nur Deutsche und Juden, sondern alle Menschen. 2015 wurde ihr für diese Arbeit das Bundesverdienstkreuz verliehen. Frau Professor Levi wird Teile des Buches lesen und mit dem Publikum dazu diskutieren.

HINWEIS:
Dieser Termin ist leider bereits ausgebucht, Sie haben aber die Möglichkeit, sich für den alternativen Termin anzumelden. Dieser findet am Donnerstag, dem 30. März um 18:00 im Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung statt. Zur Anmeldung dafür klicken Sie bitte hier.

Anmeldung

Die Online-Anmeldung für diese Veranstaltung ist bereits geschlossen. Sie können sich weiterhin per E-Mail an anmeldung@schwarzkopf-stiftung.de anmelden.