„Wenn aus Nachbarn Feinde werden – der russisch-ukrainische Konflikt und seine Folgen für das „gemeinsame Haus Europa“

„Wenn aus Nachbarn Feinde werden – der russisch-ukrainische Konflikt und seine Folgen für das „gemeinsame Haus Europa“
  • Datum & Zeit
    08/12/2014, 18:00
  • Veranstaltungsort
    Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung
  • Zu Gast
    Marieluise Beck, MdB, Daniil A. Bisslinger, Attaché der Botschaft der Russischen Föderation, und Dr. Vasyl Khymynets, Gesandter-Botschaftsrat der Ukraine und Stellvertretender Leiter der Mission und Michael Rutz, Mitglied im Vorstand des Deutsch-Russischen Forums
  • Moderation
    Dietmar Ringel, rbb Inforadio
  • Kooperation
    rbb Inforadio

Lange sah es so aus, als ob der Zusammenbruch des Ostblocks das Ende der Ost-West-Konfrontation in Europa bedeuten würde. Das von Gorbatschow bereits 1987 beschworene „gemeinsame Haus Europa“ mit guter Nachbarschaft und gegenseitig vorteilhaften Beziehungen schien Wirklichkeit zu werden. Nun ist ein neuer Konflikt entstanden, der nicht nur das Verhältnis zwischen Russland und der Ukraine schwer belastet, sondern sogar zu einer erneuten Feindschaft zwischen Russland und dem Westen führen kann.

Die EU hat – auf Reaktion der russischen Aktivitäten auf ukrainischem Territorium – scharfe Sanktionen gegenüber Russland angewendet. Diese zielen darauf, die russische Führung zu mehr Kooperationsbereitschaft zu bewegen. Die Auseinandersetzungen in der Ukraine schwelen jedoch weiter – trotz anderslautender Versprechungen – und können jederzeit wieder eskalieren.

Die Diskussion wird von Dietmar Ringel moderiert und am 14. Dezember 2014 im Rahmen der Sendereihe „Forum“ im Programm von Inforadio (rbb) ausgestrahlt.

Foto: (c) www.marieluisebeck.de