Mein Europa – meine Zukunft? Junge Menschen diskutieren mit Jean-Claude Juncker

Europa geht alle an – keine Frage. Aber besonders junge Menschen haben viele Fragen zu ihrer Zukunft, viele Ideen, Wünsche und Hoffungen für ihr Europa. Am 31. Mai haben sie die Möglichkeit, mit Jean-Claude Juncker, dem Präsidenten der Europäischen Kommission, darüber zu diskutieren.

Gemeinsam mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) lädt die Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa über 300 junge Menschen ins Haus der Deutschen Wirtschaft ein, um mit Jean-Claude Juncker zu ihren Fragen zu debattieren:

Wie geht es dem Europa von heute? Was sind unsere größten Herausforderungen in der Erhaltung der europäischen Idee? Welche Beteiligungsmöglichkeiten gibt es für junge Menschen und welche soll(t)en noch geschaffen werden? Was sind unsere Antworten auf Jugendarbeitslosigkeit? Was kann die Wirtschaft für Beschäftigung und Wachstum in Europa tun?

Junge Menschen verbinden mit Europa jedoch oftmals nur Reisefreiheit und Mobilität, sich aber selber für Europa zu engagieren bleibt oft nur eine abstrakte Idee. Darum laden wir zu diesem Dialog mit dem Präsidenten der Europäischen Kommission ein, um den jungen Stimmen Europas mehr Aufmerksamkeit zu geben.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa. Als Rahmen dient die Veranstaltungsreihe der BDA: Sozialpartner Arbeitgeber im Dialog.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier. Leider sind wir bereits ausgebucht, Schulklassen haben aber noch die Möglichkeit, auf die Warteliste zu kommen und werden benachrichtigt, sollten noch Teilnehmer absagen. Schreiben Sie uns dafür gerne eine Mail an anmeldung(a)schwarzkopf-stiftung.de

Online kann die Veranstaltung unter @SchwarzkopfStfg und @dieBDA sowie dem Hashtag #imDialog am 31.05. ab 18.30 Uhr verfolgt werden.