Ausschreibungsstart: Margot-Friedländer-Preis 2018

„Sagt Eure Meinung! Seid wachsam! Seid Menschen!“ Margot Friedländer. Mit dem Margot-Friedländer-Preis werden seit 2014 Jugendliche aufgerufen, sich mit dem Holocaust, seiner Überlieferung und Zeugenschaft in interaktiven Projekten auseinanderzu­setzen und sich gegen heutige Formen von Antisemitismus, Rassismus und Ausgrenzung einzusetzen.

Ab heute wird der Preis zum ersten Mal bundesweit ausgeschrieben.

Der Margot-Friedländer-Preis soll die eigenständige Umsetzung einer von Jugendlichen entwickelten Projektidee in einem Zeitraum von fünf bis sechs Monaten ermöglichen. Der Preis richtet sich bundesweit an Schüler*innen der Sekundarstufe I und II aller Schulformen, der beruflichen Schulen, Förderschulen und an Jugendliche und Auszubildende.

Bewerben Sie sich zusammen mit einer Klasse oder Projektgruppe bis zum 1. Dezember 2017!

Mehr über die Ausschreibung können Sie hier lesen.