„Ab heute heißt Du Sara“

Das Stück - nach dem Buch von Inge Deutschkron „Ich trug den gelben Stern" - erzählt in 33 Bildern von der Angst der Verfolgten, von vielen Menschen, die Inge Deutschkron und ihrer Mutter geholfen haben und die für sie zu "Stillen Helden" wurden, und nicht zuletzt vom kämpferischen Mut eines jungen Mädchens, das nicht aufgibt. Neben der Auseinandersetzung mit der Menschenverachtung im Nationalsozialismus vermittelt das Theaterstück auch hoffnungsvolle Erfahrungen mit Mut und Zivilcourage.Mehr lesen

Vorstellung der Preisträger des Schwarzkopf-Europa-Preises und des Jungen Europäer des Jahres 2014

Bei einer feierlichen Preisverleihung in der Vertretung der Freien und Hansestadt Hamburg wurden Luis Alvarado Martinez als „Junger Europäer des Jahres“ und Swetlana Gannuschkina mit dem „Schwarzkopf-Europa-Preis“ geehrt.

Mehr lesen

Schwarzkopf-Europa-Preis 2014 wird an russische Menschenrechtlerin verliehen

Der diesjährige Schwarzkopf-Europa-Preis wird an die russische Menschenrechtlerin Swetlana Gannuschkina verliehen. Die 72-jährige Russin kämpft in eindrucksvoller Weise für Menschenrechte, insbesondere für Flüchtlinge und Vertriebene in Russland.

Mehr lesen

Pavel Taussig berichtet zum ersten Mal vor Schülern über seine Erlebnisse während des Zweiten Weltkriegs

Pavel Taussig berichtet zum ersten Mal vor Schülern über seine Erlebnisse während des Zweiten Weltkriegs
  • Datum & Zeit
    14/11/2014, 11:30
  • Veranstaltungsort
    Marcel-Breuer-Schule
  • Zu Gast
    Pavel Taussig
  • Moderation
    Tristan Bauer
  • Kooperation
    Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

„Es waren keine Heldentaten, die wir vollbrachten, weshalb man, als alles vorbei war, nicht mehr darüber gesprochen hat“. Pavel Taussig, geboren im heutigen Bratislava, hatte lange Zeit nur im familiären Kreis über seine Erlebnisse während des Zweiten Weltkriegs berichtet.

Die Schüler der Marcel-Breuer-Schule nahmen umso interessierter an seinem ersten öffentlichen Gespräch teil. Erst im Alter von acht Jahren wurde Taussig eröffnet, dass er jüdischer Herkunft ist...

Mehr lesen