Schwarzkopf-Europa-Preis 2014 wird an russische Menschenrechtlerin verliehen

Der diesjährige Schwarzkopf-Europa-Preis wird an die russische Menschenrechtlerin Swetlana Gannuschkina verliehen. Die 72-jährige Russin kämpft in eindrucksvoller Weise für Menschenrechte, insbesondere für Flüchtlinge und Vertriebene in Russland. Die Zivilgesellschaft in Russland, so Gannushkina, stünde heute mehr denn je unter starkem Druck: „Wir können und müssen die in den letzten 20 Jahren gewachsene Zivilgesellschaft am Leben erhalten“, so die Preisträgerin. Außerdem wird Luis Alvarado Martinez  als „Junger Europäer des Jahres“ 2014 ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 4. Dezember in der Vertretung der Freien und Hansestadt Hamburg statt.