Material

Unsere Trainer*innen führen jährlich etwa 500 europabezogene Workshops mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen in 14 europäischen Ländern durch. In jedem Workshop sammeln sie Fragen, die den Teilnehmenden ab 16 Jahren zum Thema „Europa“ besonders wichtig sind. Der „Fragenspeicher“ ist unser Themenkompass für neue Bildungsbausteine.


Europäische Wahlprüfsteine

          • Sollten künftig mehr oder weniger politische Fragen auf europäischer Ebene behandelt werden? Sollte Deutschland EU-Grenzstaaten wie Italien, in denen viele Geflüchtete ankommen, intensiver unterstützen? Wie stehen die deutschen Parteien dazu? Wie gut kennst du ihre Positionen?

            Dies kannst du hier mit unseren Wahlprüfsteinen zur Bundestagswahl 2017 testen. Illustration: Friederike Schlenz

            Antworten der deutschen Parteien auf die Frage „Hat Deutschland zu viel oder zu wenig Macht in der EU?“ findest du hier. Die Debatte ist ein gemeinsames Projekt der Schwarzkopf-Stiftung und DebatingEurope.

            Partizipation in Europa

                    • Wie kann ich europäische Politik beeinflussen? Welche Möglichkeiten zur Beteiligung habe ich konkret? Haben alle jungen Menschen dieselben Chancen zur Mitbestimmung?

                      Katja, Lucas, Danielle und Joshua erzählen in diesen Videos, was sie für ihre politischen Visionen tun.

                      Sira und Bastian reisen durch Europa und recherchieren in ihrem Scrollytelling, wie sich „engagiert sein“ anfühlt, was nervt, wie es klappt und ob es lohnt.

                      Endlich selbst was machen? Dieses Poster präsentiert 14 Ideen. Dieser Clip erklärt, wie eine EU-Bürgerinitiative funktioniert.

                      Alle Materialien zu dem Thema Partizipation sind hier abrufbar.


              Was tun gegen Vorurteile!

                      • Wie kann ich mich gegen Vorurteile einsetzen? Wie erkenne ich meine eigenen? Wie gehe ich mit ihnen um?

                        In zwei Kurz-Videos gibt es professionellen Rat von Prof. Dr. Riem Spielhaus, Islamwissenschaftlerin am Georg-Eckert-Institut und Prof. Dr. Andreas Zick, Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld.

                        Hier geht es zu dem Interview mit Prof. Dr. Riem Spielhaus.
                        Hier geht es zu dem Interview mit Prof. Dr. Andreas Zick.


              Stationen von Flucht und Asyl

                      • Wie funktioniert das Asylverfahren in Deutschland? Welche Kriterien gibt es? Was passiert bei einem abgelehnten Antrag?

                        Abd Elhadi und Nazera Yassin sind aus dem Krieg in Syrien nach Europa geflohen. Die beiden haben uns über ihr Asylverfahren in Deutschland berichtet. Die Kurzportraits basieren auf gemeinsamen Interviews.

                        Die Impulskarten vermitteln Grundkenntnisse über das Asylverfahren. Das Handout eignet sich zur Ergebnissicherung und individuellen Vertiefung.


              Europäische Flüchtlingspolitik

                      • Dieser Info-Clip erklärt, wie sich die europäische Flüchtlingspolitik entwickelt hat. Er kann als thematischer Einstieg oder Diskussionsimpuls genutzt werden.


              Zukunft Europas

                      • In welchem Europa möchtest du leben? Wie wird sich die Zusammenarbeit in Europa entwickeln? Hat die EU eine langfristige Zukunft? Wie können wir in einer konstruktiven Weise mit den Herausforderungen von Integration umgehen?

                        Die Interviews zur Zukunft Europas und zu einer konstruktiven Integrationsdebatte haben junge Teilnehmende im Rahmen unseres Medien-Seminars für das Dutch-German Forum geführt.


              Geschichte(n) der Europäischen Integration

                      • Warum und wann wurde die EU gegründet? Kann man aus der EU austreten? Welche Vorteile hat ein Land in der EU?

                        Diese Illustrationen zeigen einige wichtige Ereignisse der Europäischen Integration und eignen sich für die Methode Zeitstrahl.

                        Dieser Info-Clip fasst wichtige Stationen der europäischen Integration zusammen.


              EU-Gesetzgebung und Institutionen

                      • Wer hat die Macht in der EU? Wie entstehen EU-Gesetze? Wie kann ich EU-Politik beeinflussen?

                        Das Schaubild zeigt die EU-Institutionen und ihre Aufgaben. Es ist auch als Puzzle einsetzbar.

                        Dieser Info-Clip vermittelt Basisinformationen zu den EU-Institutionen.


              Sicherheit in Europa

                      • Für Tayfun bedeutet Sicherheit Rechtsstaatlichkeit. In seinem Heimatland Aserbaidschan müsse mehr für Rechtsstaatlichkeit getan werden, fordert er. Catarina ist ökonomische Sicherheit besonders wichtig. Florian sieht Sicherheit bedroht, wo Menschen falsche Informationen verbreiten.

                        Das Kurz-Video eignet sich als Diskussionseinstieg: Müssen wir unsere Freiheiten einschränken, um Sicherheit zu gewährleisten? Wie wollen wir Freiheit und Sicherheit in Zukunft erhalten und fördern?

                        Die Materialien wurden von 25 jungen Europäer*innen aus unserem Projekt Europa Verstehen im Rahmen einer zweitägigen Veranstaltung eigenständig entwickelt. Die Aktivitäten fanden im Rahmen des deutschen Vorsitzes der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa statt. Zu den vollständigen Materialien geht es hier.


              EU-Erweiterung

                      • Welche Kriterien müssen erfüllt werden, damit ein Land der EU beitreten kann?

                        Die Kopenhagener Kriterien legen die Bedingungen fest, die Staaten erfüllen müssen, um EU-Mitglied zu werden. Sie wurden 2013 vom Europäischen Rat in Kopenhagen beschlossen.

                        Diese Illustrationen eignen sich zur Visualisierung der Kopenhagener Kriterien (Acquis Communautaire, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Menschenrechte, Minderheitenrechte, wirtschaftliche Stabilität).


              Formatsammlung und Feedback

              Alle Print-Publikationen stehen Interessierten hier zum kostenlosen Download zur Verfügung. Die gesammelten Video-Formate sind hier abrufbar. Nach Nutzung unserer Materialien bitten wir um ein kurzes Feedback an info@europa-verstehen.de. Dies hilft uns dabei, unsere Angebote bedarfsorientiert weiterzuentwickeln.