Unser Ansatz

Das Kursangebot der Schwarzkopf-Stiftung folgt dem Peer-Education-Ansatz und soll Fragen der Jugendlichen im Zusammenhang mit der europäischen Integration Raum geben sowie Schüler*innen auf Beteiligungsmöglichkeiten aufmerksam machen.

  • Engagierte Peer-Trainer*innen in 12 Ländern

    Peer-Trainer*innen in 16 Ländern

    Europa auf Augenhöhe

Die Kurse werden von jungen Peer-Trainer*innen durchgeführt. Sie arbeiten mit den Schüler*innen auf Augenhöhe zusammen. Ihr Anliegen ist es, grundlegende europapolitische Kenntnisse überparteilich und alltagsorientiert zu vermitteln und eine offene Diskussion über aktuelle Zukunftsfragen anzuregen.

Unsere Trainer*innen verstehen sich nicht als EU-Expert*innen, sondern vielmehr als Gesprächspartner*innen und Moderator*innen. Dabei bringen die Peer-Trainer*innen ihre europäischen Biografien und Studienhintergründe ein. Sie haben eigene (außer-)europäische Migrationsgeschichten und sind in verschiedenen Jugendorganisationen, Parteien, Vereinen und Initiativen engagiert.

Unser Qualifizierungsprogramm ermöglicht es den Trainer*innen, ihre europäischen Erfahrungen und ihre Rolle als Peer-Multiplikator*innen zu reflektieren, ihr europäisches Engagement auszubauen, ihre EU-Fachkenntnisse zu vertiefen und Methoden der europapolitischen Bildungsarbeit erfolgreich anzuwenden.