Beteiligungsdialoge

Die aktive Beteiligung von Jugendlichen am demokratische Leben ist das Ziel unserer Arbeit. Ein Format, das das besonders deutlich macht, ist der „Beteiligungsdialog“. Hierzu laden wir Gruppen von Jugendlichen ebenso ein wie Expert*innen und/oder Politiker*innen.

Jeder Beteiligungsdialog beginnt mit euren Anliegen: Was ist euch wichtig? Was muss sich ändern in Europa? Mit Unterstützung durch unsere Trainer*innen entwickelt ihr Strategien, wie ihr euch für eure Ziele einsetzen könnt. Anschließend könnt ihr Feedback einsammeln und Tipps bekommen von Leuten, die sich mit dem jeweiligen Thema bzw. mit politischer Beteiligung schon lange beschäftigen. Und schließlich geht es, wenn ihr wollt, in den Dialog mit Politiker*innen: Stimmen sie euren Forderungen zu? Warum sind sie nicht längst umgesetzt? Und wie könnt ihr zusammen daran arbeiten?

Eine Variation dieses Formats ist der „Wahldialog“, der zuletzt vor der Bundestagswahl 2017 in Hamburg, Bochum und Berlin stattfand. Eine Wiederauflage des Formats zur Europawahl 2019 ist geplant. Interessierte Schulen können sich hier melden.

Bei den Wahldialogen haben sich Erstwähler*innen mit aktuellen Wahlthemen und -positionen beschäftigt.

Darüber hinaus hatten sie die Möglichkeit, mit Expert*innen aus Politik und Gesellschaft ins Gespräch zu kommen. Jeweils ca. 60 Berufsschüler*innen entwickelten dabei nach einer gemeinsamen Themenfindung in Arbeitsgruppen eigene Ideen und Forderungen, die sie anschließend mit „Expert*innen“ diskutieren konnten. Dazu zählen Vertreter*innen von Partei-Jugendorganisationen ebenso wie Integrationsbeauftragte und zivilgesellschaftliche Akteure. Schließlich fand eine Podiumsdiskussion mit allen Beteiligten statt. Die Ergebnisse der Dialogveranstaltungen haben die Teilnehmenden in eigens produzierten Videos festgehalten.

Weitere Inhalte zur Wahl und anderen Beteiligungsmöglichkeiten sammeln wir unter www.europa-verstehen.de/mitmachen.

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this