Die Schulungen 2017 sind geschafft! Unsere Teams in Prag, Brüssel, Porto und Bologna sind startklar für das neue Jahr

Prag, Wien, Brüssel, Porto und Bologna. Reist man all diese Städte ab, muss man mindestens eine Strecke von 4.000 Kilometern zurücklegen. Doch trotz der Entfernung sind sie alle durch eine Sache miteinander verbunden – die Teams starten nach Understanding Europe Kick-off Trainings im Winter 2017 stark in das neue Jahr! Die Trainings fanden in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Jugendparlament und mit Unterstützung der Stiftung Mercator statt.

Am 1. Oktober fanden sich die neuen Trainer*innen Tschechiens in Prag zusammen, um sich gemeinsam für EU-Kompakt-Kurse zu qualifizieren. Nach Teambuilding und gegenseitigem Kennenlernen folgte das Ausprobieren der EU-Kompakt-Kurs-Methoden und Materialien. Einen Schwerpunkt bildeten Diskussionen über den Themenkomplex „Rassismus und Religion“.

Lediglich zwei Wochen später und nur einige Kilometer entfernt, fanden die Trainer*innen-Trainings vom 13. bis 15. Oktober in Belgien statt. Die Trainer*innen in Brüssel hatten den externen Referenten, Tim de Bondt, aus dem belgischen Senat eingeladen. Gemeinsam stellten sie sich den Fragen, wie Europa von Bürger*innen beeinflusst werden kann. Welche Möglichkeiten gibt es, um Europa mitzugestalten und was sollte man eventuell dabei bedenken?

Am 12. November in Italien, genauer gesagt in Bologna bei gar nicht so Italien-typisch warmen Wetter, dafür aber mit über 30 Trainer*innen, drehte sich der Tag um die didaktischen Ansätze des EU-Kompakt-Kurses. Ein thematischer Schwerpunkt der Team-Debatten war die Auseinandersetzung mit Sexismus und Gleichstellung.

Porto in Portugual macht nicht nur beim Aussprechen Spaß, sondern auch wenn es heißt „Train-the-Trainer“. Am 19. November lernten nicht nur die Trainer*innen für Understanding Europe die Kompakt-Kurs-Workshops kennen. Die Diskussionen über wichtige Ereignisse der EU-Geschichte aus portugiesischer Sicht hatte es in sich und bereicherte unser Verständnis um weitere Perspektiven.

Den Abschluss der Trainingsreise machte Wien am 3. Dezember. Auch hier wurden die Peer-Trainer*innen für die EU-Kompakt-Kurse qualifiziert und können nun ihre neu gewonnen methodischen Fähigkeiten im Umgang mit Schüler*innen kreativ mit Europakenntnissen vereinen. Um das intensive Training ausklingen zu lassen, ging das Team anschließend gemeinsam auf den Christkindlmarkt und unterhielt sich über die Bedeutung von individueller und nationaler Identität für den Zusammenhalt auf der Welt.



Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this