Diskussionsrunde zum anti-asiatischen Rassismus in der Corona-Berichterstattung

Gemeinsam mit der taz-Redakteurin Lin Hierse haben die vier Bildungsmacher*innen des Fellowship-Programms eine Diskussion zum anti-asiatischen Rassismus in der Corona-Berichterstattung geführt.

Sie untersuchten unter anderem die Titelseiten diverser Zeitschriften und deren Umgang mit der Corona-Krise. Welche Verantwortung tragen Medien in diesem Kontext? Welche Rassismen werden reproduziert? Welche Analysefragen helfen, um Rassismus und Machtgefälle in der Medienberichterstattung zu entlarven? In einem zweiten Teil geht es um die Fragen: Was ist eine Nachricht? Wie entsteht sie? Für wen werden Nachrichten gemacht?

 

Für alle, die mehr über differenzsensible Perspektiven auf Medien erfahren wollen, bieten diese Video-Mitschnitte einen Einstieg. Sie eignen sich auch als Diskussionsimpulse für den Unterricht.

 

 

 

 

 

 

 

 



Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this