Videos: #Engagement für Europa

Wie bringen sich junge Menschen abseits von Politik für andere Menschen ein? Zwei Beispiele aus zwei europäischen Ländern zeigen, wie es geht.

Das gemeinsame Medienprojekt der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa und der Stiftung Mercator begleitete Jugendliche, die sich aktiv in der Gesellschaft engagieren und dort aktiv werden, wo die Politik (noch) keine Antworten gefunden hat. Die Journalist*innen Sira Thierij und Bastian Kaiser begleiteten die Jugendlichen in Deutschland und Nordzypern.

Famagusta, Nordzypern

Maraş-Der (türkisch für Organisation), ein Projekt von Jugendlichen aus der Region, will den jungen Menschen eine Perspektive geben. „Die Regierung kümmert sich nicht um unsere Probleme hier. Das versuchen wir mit Maraş-Der zu kompensieren“, sagt Ali, einer der Leiter der Initiative.

Berlin, Deutschland

Von einer kleinen Idee zur internationalen Organisation. Vincent und Hila haben das geschafft – er als Mitgründer, sie als Founding Member ihrer Initiative. Das Ziel: eine Welt, in der jeder Mensch Zugang zu Hochschulbildung hat. Vor allem Geflüchteten fällt es schwer, in ihrem neuen Heimatland zu studieren – meist versperren Bürokratie und mangelnde Sprachkenntnisse den Weg in einer bessere Zukunft. Bei Kiron können sie kostenlos und von überall aus der Welt englischsprachige Vorlesungen besuchen – online. So studieren sie in der Regel zwei Jahre, bevor sie sich an einer Hochschule bewerben, wo meist bis zu 60 Leistungspunkte angerechnet werden. Nach zwei weiteren Jahren ist der Bachelor geschafft.

Alle Videos der Projekte finden sie hier.



Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this