10 Jahre nach der Bankenkrise – droht ein neuer Kollaps? Mit Jürgen Fitschen.

18.12.2018, 18:00  Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

10 Jahre nach der Bankenkrise – droht ein neuer Kollaps? Mit Jürgen Fitschen.
Fitschen Copyright Andreas Pohlmann
  • Datum & Zeit
    18.12.2018, 18:00
  • Veranstaltungsort
    Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung
  • Zu Gast
    Jürgen Fitschen, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank Stiftung, langjähriges Vorstandsmitglied der Deutschen Bank und früherer Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken

Die weltweite Finanzkrise vor gut 10 Jahren markierte einen Umbruch in der Wirtschaft aber auch in der Sichtweise der Verstrickung von Finanzmärkten, Banken und Staaten. Sichtbarster Höhepunkt war der Zusammenbruch der US-amerikanischen Großbank Lehman Brothers am 15. September 2008, auch wenn die Ursachen dafür schon in den Jahren zuvor gelegt wurden. Die Finanzkrise veranlasste mehrere Staaten, die Existenz großer Finanzdienstleister durch Kapitalerhöhungen enormer Größe durch vor allem staatliches Fremdkapital, aber auch Eigenkapital zu sichern. Einige Banken wurden verstaatlicht und später geschlossen. Die ohnehin hohe Staatsverschuldung vieler Staaten stieg krisenbedingt stark an, vor allem in den USA, aber auch in Europa. Die damit direkt zusammenhängende Eurokrise 2009 konnte nur mit staatlichen Programmen unter Kontrolle gebracht werden.

Gute Zehn Jahre später liest man zwar noch gelegentlich von Stresstests für Großbanken und vereinzelten Stimmen, dass die eigentlichen, strukturellen Ursachen der Krise immer noch fort bestehen, aber insgesamt scheint der Finanzmarkt wieder stabil – oder? Wie groß ist die Gefahr einer neuen Banken- und Finanzkrise wirklich? Und welche Auswirkungen hätte eine solche Krise auf jeden Einzelnen? Was tun die europäischen Banken, um mehr Sicherheit zu gewährleisten und welche Rolle spielen dabei die europäischen Institutionen? Und welches sind die wichtigsten Zukunftsthemen – aus Wirtschaftssicht – um Europas Zukunft zu gestalten? Über diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen und Jürgen Fitschen diskutieren.

Über Ihre Teilnahme freuen wir uns sehr und bitten um Anmeldung bis zum 17.12. online (siehe unten), per E-Mail oder per Fax (030/280 95 150). Durch die Anwesenheit bei der Veranstaltung stimmt unser Publikum zu, dass die dort entstandenen Fotos für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden dürfen.

Anmeldung

Die Online-Anmeldung für diese Veranstaltung ist bereits geschlossen. Sie können sich weiterhin per E-Mail an anmeldung@schwarzkopf-stiftung.de anmelden.

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this