Afrika wohin? Politik, Wirtschaft, Migration – mit S.K.H. Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate

Afrika wohin? Politik, Wirtschaft, Migration - mit S.K.H. Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate
  • Datum & Zeit
    30/05/2018, 18:00
  • Veranstaltungsort
    Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung
  • Zu Gast
    S.K.H. Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate, äthiopisch-deutscher Unternehmensberater, Autor und politischer Analyst
  • Kooperation
    Berliner Sparkasse

Asfa-Wossen Asserate, geboren 1948 in Addis Abeba, ist Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers Haile Selassie. Er lebt als Unternehmensberater und Autor in Frankfurt am Main. Weithin bekannt machten ihn sein Buch „Manieren“ (2003) und „Draußen nur Kännchen“ (2010) über die Besonderheiten der deutschen Umgangsformen. Sein neuestes Buch „Die neue Völkerwanderung: Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten“ (2016) beleuchtet die Beziehungen zwischen Europa und Afrika.

Er verweist darin auf die Krisen des Kontinents, in denen auch Europa eine Rolle spielt: Westliche Handelsbarrieren und Agrarprotektionen führen dazu, dass Afrika jährlich das Doppelte dessen verliert, was es an Entwicklungshilfen erhält. Zudem lässt sich des Öfteren beobachten, wie Gewaltherrscher hofiert werden. Gerade diejenigen, die der Kontinent für seine Entwicklung am dringendsten braucht, sehen keine andere Möglichkeit, als ihrer Heimat den Rücken zu kehren und verschlimmern so die Situation vor Ort. Europäische Staaten müssten ihre Afrikapolitik grundlegend ändern, Afrika als Partner behandeln und gezielt diejenigen Staaten unterstützen, die demokratische Strukturen aufbauen und in ihre Jugend investieren, so Asfa-Wossen Asserate.

Wie sieht die europäische Afrikapolitik momentan aus, welche großen Kritikpunkte gibt es spezifisch zu benennen? Welche Schritte sollten Deutschland und die EU zuerst ins Auge fassen? Wie sieht die Bevölkerung des afrikanischen Kontinents ihr Verhältnis zu Europa? Über diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen und Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate diskutieren.

Über Ihre Teilnahme freuen wir uns sehr und bitten um Anmeldung bis zum 29.05.  online (s. unten) oder per E-Mail.

Durch Ihre Anwesenheit bei der Veranstaltung stimmen Sie zu, dass die dort entstandenen Fotos für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden dürfen.

Freiwillige Zustimmung zur temporären Speicherung personenbezogener Daten
Mit Ihrer Anmeldung per Mail oder über das unten stehende Formular ermächtigen Sie die Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa gemäß §6 Abs. 1 DS-GVO, die dabei angegebenen persönlichen Daten und Kontaktdaten für die Zusendung von Informationen in Bezug zu dieser Veranstaltung zu nutzen. Dazu gehören eventuelle Nachfragen, Informationen zu Terminänderungen oder die Erinnerung an die Veranstaltung. Ihre Daten werden nach der Veranstaltung gelöscht. Die persönlichen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, lediglich Ihr Name und die angegebene Beschäftigung werden zur Information an den Referenten übermittelt. Sie sind jederzeit frei, Ihre Zustimmung zu den genannten Punkten über info@schwarzkopf-stiftung.de zu widerrufen. In diesem Fall werden Ihre persönlichen Daten unverzüglich gelöscht.

Sollten Sie die Option „Ich möchte in Zukunft den Newsletter erhalten.“ gewählt haben, erhalten Sie eine weitere Mail zur Nutzung Ihrer Daten über diese Veranstaltung hinaus.

Anmeldung

Die Online-Anmeldung für diese Veranstaltung ist bereits geschlossen. Sie können sich weiterhin per E-Mail an anmeldung@schwarzkopf-stiftung.de anmelden.