Die Rolle von Religion in der globalisierten Gesellschaft. Mit Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm

04.06.2018, 18:00  Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

Die Rolle von Religion in der globalisierten Gesellschaft. Mit Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm
  • Datum & Zeit
    04.06.2018, 18:00
  • Veranstaltungsort
    Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung
  • Zu Gast
    Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • Kooperation
    Berliner Sparkasse

Laut einer Studie aus dem Jahr 2017 entwickeln sich die Deutschen zu „religiösen Analphabeten“: Vielerorts fehlt das Grundwissen über christliche Traditionen und nur ein Viertel der Bevölkerung sagt, dass ihr Glaube sie als Person definiere. Auch die Zahl der Mitgliedschaften in Kirchen nimmt stetig ab. Auf der anderen Seite spielt Religion in vielen Debatten eine große Rolle: Der bayerische Ministerpräsident möchte in jeder Behörde seines Bundeslandes ein Kreuz aufhängen, die beiden großen christlichen Kirchen in Deutschland kritisieren diesen Plan. Gleichzeitig äußert ein nicht geringer Anteil der Deutschen eine – meist diffuse – Angst vor der Religion des Islam, bis hin zu den populistisch geschürten Ängsten einer „Islamisierung des Abendlandes“.

Welchen Einfluss hat Religion heute noch auf die Gesellschaften in Deutschland, in Europa? Welche zivilgesellschaftliche Verantwortung erwächst aus dem immer noch großen Einfluss der Kirchen auf gesellschaftliche Debatten? Was können und wollen Glaubensgemeinschaften für die Gesamtgesellschaft leisten? Und wie positioniert sich die evangelische Kirche zu Fragen wie der zunehmenden Islamophobie, Frauenfeindlichkeit oder der sozialen Spaltung der Gesellschaft? Über diese und weitere Fragen haben wir mit Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm und Ihnen diskutiert.

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this