Europas Wirtschaft und die Verantwortung für die junge europäische Generation. Mit René Obermann

Europas Wirtschaft und die Verantwortung für die junge europäische Generation. Mit René Obermann

Einen Rückblick der Veranstaltung von der Hans-Litten-Schule, Oberstufenzentrum für Recht und Wirtschaft, finden Sie hier.

In den Vereinigten Staaten bekleidet ein Unternehmer das Präsidentenamt, der sich für Protektionismus und Abschottung stark macht. Der Brexit führt die Briten und ganz Europa in eine ökonomisch widersinnige und zugleich gefährliche Politik, die ebenfalls auf Abschottung setzt. In beiden Fällen wurde wirtschaftliches Handeln zwangspolitisiert. „Darum sollten wir als proeuropäische Unternehmer diese Politisierung erkennen, unsere – jedenfalls öffentliche – Zurückhaltung aufgeben und für mehr Europa kämpfen.“, so René Obermann kürzlich in einem ZEIT-Artikel. Europa sei die Heimat unserer Werte, weshalb wir uns in einem Zeitalter, in dem Rassismus und autoritäre Tendenzen um sich greifen, intensiver für die Stärkung der EU einsetzten müssen, so Obermann weiter.

Was können, was sollten Unternehmer und Unternehmen für die europäische Idee tun? Welches sind die wichtigsten Zukunftsthemen – aus Wirtschaftssicht – um Europas Zukunft zu gestalten? Könnte ein Pakt aus Politik und Wirtschaft die Jugendarbeitslosigkeit bekämpfen? Und welche Aufgaben sollen die europäischen Institutionen zukünftig übernehmen, wo sollten Schwerpunkte gesetzt werden? Über diese und weitere Fragen haben wir mit Ihnen und René Obermann diskutiert.

Anmeldung

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.