Historische Reden an Europa: Matthias Platzeck über Egon Bahrs letzte Rede in Moskau

22.03.2018, 00:00  Mendelssohn-Remise

Historische Reden an Europa: Matthias Platzeck über Egon Bahrs letzte Rede in Moskau
Kuratoriumssitzung des Deutsch-Russischen Forums e.V. in der E.ON SE Repraesentanz Berlin am 17.10.10.2013 in Berlin /// Foto: Monique Wuestenhagen
  • Datum & Zeit
    22.03.2018, 00:00
  • Veranstaltungsort
    Mendelssohn-Remise
  • Zu Gast
    Matthias Platzeck, Ministerpräsident a.D. und Vorsitzender des Deutsch-Russischen Forum e.V.

Wir haben mit dieser Veranstaltung an den großen deutschen und europäischen Politiker, den Architekten der neuen Ostpolitik und engsten Freund Willy Brandts erinnert, Egon Bahr wäre am 18. März 2018 96 Jahre alt geworden.

Wenige Wochen vor seinem Tod hielt Egon Bahr in Moskau seine letzte große Rede, unter anderem vor seinem langjährigen politischen Wegbegleiter Michail Gorbatschow. Anlass der Rede am 21. Juli 2015 war die Präsentation der russischen Ausgabe des Buches „Am Abgrund. Streitschrift für einen anderen Umgang mit Russland“ von Wilfried Scharnagl. Ausgehend von der Krise in der Ukraine spricht Bahr darin über die Rolle Russlands und das Verhältnis zu Europa und den USA, damals noch unter Präsident Obama. Er wirbt für eine neue deutsche Ostpolitik und den einseitigen Abbau von Sanktionen gegen Russland.

Matthias Platzeck hat die Rede aus heutiger Sicht kommentiert und in einen aktuellen Bezug gestellt.

Foto: (c) Deutsch-Russisches Forum e.V. / Monique Wüstenhagen

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this