Wie läuft der Brexit – Blockade am Verhandlungstisch? – mit Prof. Dr. Gerhard Dannemann

Wie läuft der Brexit - Blockade am Verhandlungstisch? - mit Prof. Dr. Gerhard Dannemann
  • Datum & Zeit
    09/01/2018, 18:00
  • Veranstaltungsort
    Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung
  • Zu Gast
    Prof. Dr. Gerhard Dannemann, Großbritannienzentrum der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Kooperation
    Stiftung Mercator

Im Rahmen des Projektes Europa Verstehen  diskutierten wir zum Thema Brexit.

Seit nunmehr anderthalb Jahren bemüht sich die britische Regierung, den Brexit formal wie inhaltlich zu gestalten, seit einem halben Jahr konkret am Verhandlungstisch. Premierministerin May steht unter Druck und muss bald Erfolge vorweisen, doch schon in den drei vorgeschalteten Fragen droht eine Blockade: den Rechten der EU-Bürger in Großbritannien und umgekehrt, der Grenze in Irland und bei der Austrittsrechnung der Briten. Am 29.03.2019 endet die britische EU-Mitgliedschaft, das Austrittsabkommen wird allerdings immer noch durch unklare Positionen blockiert. Werden sich Großbritannien und die EU bis dahin nicht einig, ziehe das insbesondere wirtschaftliche Folgen mit sich. Der britische Unterhändler David Davis fordert von der EU-Seite „mehr Flexibilität und Vorstellungskraft“, doch die britische Nation ist in ihren Zukunftsvisionen stark gespalten – auf welcher Grundlage soll die EU nun verhandeln?

Fragen, die uns Schüler*innen in den Europa Verstehen – Kursen in den letzten Jahren immer wieder gestellt haben, sind „Wie vereinbar sind die Versprechen der Brexit-Befürworter mit den momentanen Verhandlungslinien?“, „Welche Perspektiven ergeben sich für EU-Bürger in Großbritannien?“ und „Wie wirkt sich der Ausstieg Großbritanniens aus der EU auf die junge Bevölkerung aus?“ Über diese und weitere Fragen diskutierten wir mit Ihnen und Prof. Dr. Gerhard Dannemann.

Die Präsentation von Prof. Dr. Dannemann finden Sie hier.

Anmeldung

Die Online-Anmeldung für diese Veranstaltung ist bereits geschlossen. Sie können sich weiterhin per E-Mail an anmeldung@schwarzkopf-stiftung.de anmelden.