Expert*innen-Workshop „Medienkompetenz für Jugendliche“

Unsere Peer-Trainer haben in Zusammenarbeit mit Expert*innen aus den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland einen neuen Workshop zu Medienbildung entwickelt.

Wie können audiovisuelle Medien zur medienkritischen Sensibilisierung von Jugendlichen in den Ländern der Östlichen Partnerschaft beitragen? Welche Vermittlungsziele sind besonders wichtig? Welche erfolgreichen Formate gibt es? Wo ist noch Bedarf? Was sind Chancen und Gefahren der verschiedenen Video-Formate wie Erklär-Video, Instagram-Story, Interview, Mockumentary oder Video-Quiz? Diese Fragen haben Experten*innen aus den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland, darunter Lehrkräfte, Journalisten und einige unserer jungen Seminartrainer*innen im Rahmen eines Kreativ-Workshops in München vom 14.-15. Mai 2017 diskutiert. Ausgehend von diesem Mapping haben die Teilnehmenden neue Konzeptideen zum Einsatz von Kurz-Videos zur Medienbildung für Jugendliche entwickelt. Anschließend wurden die Formate von den Peer-Trainer*innen der Schwarzkopf-Stiftung in Berlin sowie Olga Dashkina, Lehrerin in Sumy (Ukraine), in der Praxis erprobt. Anlässlich eines eintägigen Review-Workshops in Kiew am 16. September 2019 wurden die Ergebnisse der Testphase präsentiert und diskutiert.

Das Ergebnis aus den beiden Workshops ist ein neues Workshop-Modul „Check your Sources“ zum kritischen Umgang mit Videos. Die Teilnehmenden experimentieren mit Video-Formaten und der Snapchat App. Sie erleben ihre Selbstwirksamkeit als Video-User*innen und Video-Produzent*innen. Basierend auf ihren praktischen Erfahrungen entwickeln sie Handlungsstrategien für den kritischen Umgang mit Video-Quellen.



Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this