Netzwerkprojekt “Junge Islam Konferenz” wird als neuer Programmbereich der Schwarzkopf-Stiftung aufgebaut

 

Ab 01.10.2019 arbeiten wir in der Schwarzkopf-Stiftung in einem neuen Programmbereich: Der Jungen Islam Konferenz. Die Junge Islam Konferenz (JIK) wurde 2011 in Ergänzung zur Deutschen Islam Konferenz gegründet und hat sich seitdem zu einer eigenständigen Dialogplattform für junge Muslime und Nicht-Muslime zum Diskurs einer zukunftsfähigen Migrationsgesellschaft entwickelt.

Die MUTIK gGmbH war seit 2015 Träger der Jungen Islam Konferenz und wird zum Ende 2019 aufgrund des planmäßigen Auslaufens der Förderung zentraler Projekte ihre Tätigkeit einstellen. Wir haben im Zuge dessen erfolgreich die Weiterentwicklung der Jungen Islam Konferenz bei der Stiftung Mercator beantragt. Die Stiftung Mercator wird die Junge Islam Konferenz in den kommenden fünf Jahren auf Projektbasis fördern. Die Projektarbeit der JIK in der Trägerschaft der Schwarzkopf-Stiftung startet zum 1.10.2019.

„Das größte Potential und Ressource für eine nachhaltige, partizipative und organische Weiterführung der Jungen Islam Konferenz sind aus unserer Sicht ihre Teilnehmenden und aktiven Alumni, die sich als Netzwerk der JIK in die Gestaltung der Programmaktivitäten gewinnbringend und authentisch einbringen. Wir freuen uns darauf, im Zuge dessen die Erfahrungen, Expertisen und Akteure aus den Peer-Netzwerken der Schwarzkopf-Stiftung mit der Jungen Islam Konferenz zusammenzubringen. Darüber hinaus verstehen wir die Themen der Jungen Islam Konferenz, wie etwa den konstruktiven Dialog zu einer zukunftsfähigen Migrationsgesellschaft und den Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt als wichtige Fragen in einer europäischen Dimension“, so Anne Rolvering, Geschäftsführerin der Schwarzkopf-Stiftung.

Vorgesehen ist ab dem 1.10.2019 ein dreimonatiger Strategie- und Aufbauprozess als neuer Programmbereich der Schwarzkopf-Stiftung, im Rahmen dessen strategische Ziele geschärft, Arbeitsprozesse definiert und Verknüpfungen der Expertisen aus den unterschiedlichen Programmbereichen hergestellt werden sollen. Mehr Informationen zu inhaltlichen Schwerpunkten, Governance und Teamaufbau werden zum Ende des Jahres 2019 veröffentlicht.

Mehr Infos zum Projekt unter: www.junge-islam-konferenz.de

Copyright Titelfoto „Haltung statt Herkunft“: Astrid Piethan & Junge Islam Konferenz

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this