Kreativworkshop zur inklusiveren Gestaltung der EU-Kompakt-Kurse

Letzte Woche fand vom 29.06 bis zum 01.07 der Kreativworkshop zum Seminarmaterial von Europa Verstehen statt. Ziel war es Kursformate wie den EU-Kompakt-Kurs und den Asyl-Kurs inklusiver zu gestalten und somit für alle jungen Menschen in Europa zugänglich zu machen. Dazu trafen 7 erfahrene Trainer*innen aus Deutschland, Portugal und Armenien mit den beiden Didaktikerinnen Brigitte Fuhrmann und Agnes Scharnetzky in Berlin zusammen, um während der drei Tage gemeinsam neue Ideen zu entwickeln.

Während sich die Teilnehmenden am ersten Tag kennenlernten und erste Erwartungen formulierten, schritt der zweite Tag bereits mit konkreten Ideen voran. Im Rahmen der ersten Fokusgruppe erarbeiteten die Trainer*innen zusammen mit den Didaktikerinnen, wie man in den Kursen zukünftig mit Diskriminierungen umgehen und diese thematisieren kann. Die zweite Fokusgruppe beschäftigte sich mit der Überarbeitung eines bereits etablierten Workshops zu den Institutionen der EU und wie man einen besseren Zugang zu dieser Thematik für unterschiedliche Zielgruppen erreicht. Am letzten Tag resümierten alle Teilnehmer*innen ihre Ergebnisse und besprachen gemeinsam einen Zeitplan zur fortlaufenden Arbeit in den Fokusgruppen.

Europa Verstehen ist ein Projekt der Schwarzkopf-Stiftung gefördert durch die Stiftung Mercator, die TUI Stiftung sowie durch das Bundesfamilienministerium im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.



Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this