Rückblick

Sie möchten regelmäßig über unsere kommenden Veranstaltungen informiert werden? Mit diesem Formular können Sie sich in unseren Einladungsverteiler eintragen. Bitte beachten Sie, dass sich die Diskussionsveranstaltungen der Schwarzkopf-Stiftung an eine Zielgruppe von 16-28 Jahren richtet.

Let´s rock Politics – Wie die Jugend Politik machen kann. Mit Kevin Kühnert

02.07.2018, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

Let´s rock Politics – Wie die Jugend Politik machen kann. Mit Kevin Kühnert

Seit Jahren wird von vielen Seiten das – tatsächliche oder vermeintliche – politische Desinteresse Jugendlicher beklagt. Doch schaut man genauer hin, stellt man fest, dass politische Jugendpartizipation einen gewissen Stellenwert besitzt. In Initiativen, Vereinen, Schulen oder Nichtregierungsorganisationen stellen junge Menschen eine Menge auf die Beine. Doch wie sieht es in den Parteien aus? Wir sprechen im Laufe des Jahres mit Vertretern verschiedener Jugendorganisationen über die Rolle von Jugend in der Politik. Mit ihrer Kampagne gegen...

Plattformen, Social Media und Verantwortung: Welche Rolle haben Google & Co? Mit Sabine Frank (Google Germany)

Die Welt wird komplizierter, die Anzahl von Informationen steigt, ihre Verbreitung nimmt rasant zu, auch jenseits bekannter und relevanter Kanäle. Internetplattformen verbreiten Informationen, werden quasi zu Medien, gesteuert durch künstliche Intelligenz. Doch welche Daten steuern die Algorithmen, die meine Newsfeeds füllen? Nicht erst seit der Wahl Donald Trumps sind die Fragen nach der Verantwortung von Suchmaschinen und Social Media ein Thema für Politik und Verbraucher. Das seit Januar geltende Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) soll dazu beitragen, rechtswidrige...

Verleihung der Ehrenbürgerinnenwürde an die Holocaustüberlebenden Margot Friedländer und Inge Deutschkron

Die Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa freut sich, dass Margot Friedländer und Inge Deutschkron, die beide langjährig mit der Stiftung eng verbunden sind, für ihr Engagement als Berliner Ehrenbürgerinnen ausgezeichnet wurden. Am Dienstag, dem 26.06.2018 fand der Festakt zur Verleihung der Ehrenbürgerinnenwürde statt. Die beiden Shoa-Überlebenden, Margot Friedländer und Inge Deutschkron, erhalten damit eine der höchsten Auszeichnungen der Stadt, sie werden Berliner Ehrenbürgerinnen. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller würdigte die beiden Frauen als „besondere Persönlichkeiten, von denen wir...

Italien nach der Wahl – zwischen europäischen Sorgen und großen Versprechen. Mit Bernd Hüttemann

Die europäischen Regierungen blicken mit Sorge auf Italien. Nach der langwierigen Regierungsbildung ist nun eine Regierungskoalition aus rechten und linken Populisten an der Macht. Die Fünf-Sterne-Bewegung und die Lega gelten als europakritisch und haben im Wahlkampf vor allem mit stark anti-europäischen Themen gepunktet. Auch wenn sich der neue Regierungschef Giuseppe Conte gerade zum Euro bekannt hat, bleiben Zweifel an der zukünftigen Wirtschafts- und Europapolitik der drittgrößten Volkswirtschaft der EU. Wie ist die Stimmung im Land,...

Europäisches Hoffest 2018

Wie jedes Jahr laden wir Euch und Sie herzlich ein, gemeinsam mit dem Team der Schwarzkopf-Stiftung hier im Paulinenhof Europa zu feiern! Euch erwarten verschiedene Programmbeiträge, tolle Musik, Speisen und Getränke, eine Photobooth für die Verewigung des Abends, und mehr. Zu Gast sind engagierte Jugendliche aus ganz Europa, mit denen wir uns freuen, auf das europäische Projekt und die Arbeit der Stiftung anzustoßen. Wir freuen uns auf Euch!

Außenminister Heiko Maas hält Grundsatzrede zu Europa vor 150 jungen Gästen der Schwarzkopf-Stiftung

Am gestrigen Mittwoch begrüßte die Schwarzkopf-Stiftung gemeinsam mit der Bürgerbewegung Pulse of Europe Außenminister Heiko Maas zu einer Rede und Diskussion mit Bürger*innen zur Zukunft Europas in der Welt im Berliner Postbahnhof. Heiko Maas, der nun seit ungefähr 100 Tagen als Außenminister im Amt ist, hielt im Zuge der Kampagne “#EuropeUnited“ eine Grundsatzrede zur globalen Rolle der Europäischen Union. Vor ungefähr 300 Gästen plädierte er dafür, dass in einer durch „Nationalismus, Populismus und Chauvinismus radikalisierten...

„Evian 1938 – Als die Welt die Juden verriet“ mit Dr. Jochen Thies

12.06.2018, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

„Evian 1938 – Als die Welt die Juden verriet“ mit Dr. Jochen Thies

Im Juli 1938 kamen auf Initiative des US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt Vertreter von 32 Nationen und 24 Hilfsorganisationen zusammen, um auf der Konferenz von Evian über die Aufnahme von 500.000 deutschen Staatsbürgern jüdischen Glaubens zu verhandeln. Die Konferenz endete weitgehend ergebnislos, sodass in wenigen Tagen das Schicksal tausender Menschen besiegelt wurde. Kein Land öffnete seine Grenzen; viele Staaten stützten sich auf die Aussage, in ihrem Land herrsche zu hohe Arbeitslosigkeit. In „Evian 1938 – Als...

Die Rolle von Religion in der globalisierten Gesellschaft. Mit Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm

Laut einer Studie aus dem Jahr 2017 entwickeln sich die Deutschen zu „religiösen Analphabeten“: Vielerorts fehlt das Grundwissen über christliche Traditionen und nur ein Viertel der Bevölkerung sagt, dass ihr Glaube sie als Person definiere. Auch die Zahl der Mitgliedschaften in Kirchen nimmt stetig ab. Auf der anderen Seite spielt Religion in vielen Debatten eine große Rolle: Der bayerische Ministerpräsident möchte in jeder Behörde seines Bundeslandes ein Kreuz aufhängen, die beiden großen christlichen Kirchen in...

„Ich will keine Blaubeertorte, ich will nur raus: Eine Mutterliebe in Briefen“ mit Gabriel Heim

Die ganze Familie ist schon im Exil. Marie bleibt und beginnt, ihrer Tochter Ilse zu schreiben: jede Woche zwei lange Briefe. Von 1938 bis 1942 schreibt die Jüdin Marie Winter in Berlin über 170 Briefe an ihre Tochter Ilse nach Basel. Sie erzählt eindringlich von ihrem Alltag, beschreibt die Verzweiflung, ein Visum nach „Irgendwo“ zu beschaffen, und lebt von der Hoffnung, durch ihre Tochter gerettet zu werden. Sie kann sich nur schwer für einen eigenständigen...

Afrika wohin? Politik, Wirtschaft, Migration – mit S.K.H. Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate

30.05.2018, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

Afrika wohin? Politik, Wirtschaft, Migration – mit S.K.H. Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate

Asfa-Wossen Asserate, geboren 1948 in Addis Abeba, ist Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers Haile Selassie. Er lebt als Unternehmensberater und Autor in Frankfurt am Main. Weithin bekannt machten ihn sein Buch „Manieren“ (2003) und „Draußen nur Kännchen“ (2010) über die Besonderheiten der deutschen Umgangsformen. Sein neuestes Buch „Die neue Völkerwanderung: Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten“ (2016) beleuchtet die Beziehungen zwischen Europa und Afrika. Er verweist darin auf die Krisen des Kontinents, in denen...

1 2 3

Rückblick 2004-2017

Hier geht es zum Rückblick unserer Veranstaltungen vor 2018.

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this