Rückblick

Sie möchten regelmäßig über unsere kommenden Veranstaltungen informiert werden? Mit diesem Formular können Sie sich in unseren Einladungsverteiler eintragen. Bitte beachten Sie, dass sich die Diskussionsveranstaltungen der Schwarzkopf-Stiftung an eine Zielgruppe von 16-28 Jahren richtet.

Hass ist keine Meinung - Was die Wut in unserem Land anrichtet. Mit Renate Künast MdB

20.05.2019, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

Hass ist keine Meinung - Was die Wut in unserem Land anrichtet. Mit Renate Künast MdB

'Du ekliges Wesen', 'Gesindel', 'du dummes Stück grüne Scheiße' - vermeintlich besorgte Bürger*innen machen ihrer Wut in Hassmails oder feindseligen Kommentaren auf Facebook und Twitter Luft. Adressat*innen sind engagierte Menschen: Flüchtlingshelfer*innen ebenso wie sozial Engagierte, Journalist*innen ebenso wie Politiker*innen. Auch Renate Künast bekommt täglich den Hass zu spüren. Doch sie ging in die Offensive, reiste zu den Absendern und suchte das Gespräch. In ihrem Buch analysiert sie, woher der Hass kommt, warum und wie Populist*innen,...

Albert Schweitzers Botschaften in Zeiten des Rassismus. Mit Prof. Dr. Margot Käßmann

16.05.2019, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

Albert Schweitzers Botschaften in Zeiten des Rassismus. Mit Prof. Dr. Margot Käßmann

Der Friedensnobelpreisträger Albert Schweitzer war vieles: Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist, Musikwissenschaftler und Pazifist. Geboren im Jahr 1875 beobachtete er die Entwicklungen in seiner Heimat mit kritischem Blick. Er beschreibt zum Beispiel, wie er als Student erlebte, „daß inuhmane Gedanken, wenn sie sich öffentlich kundgaben, nicht zurückgewiesen und mißbilligt wurden, sondern einfach hingenommen wurden. Die ‚Realpolitik‘ gelangte zu Ansehen.“ Solche inhumanen Gedanken, so scheint es, finden heute wieder ihren Weg in unsere Sprache und auf...

Rechtsstaat als Auftrag – Wie man mit Zweifeln an der Justiz umgeht. Mit Bettina Limperg

07.05.2019, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

Rechtsstaat als Auftrag – Wie man mit Zweifeln an der Justiz umgeht. Mit Bettina Limperg

Der Bundesgerichtshof (BGH) ist das oberste Gericht der Bundesrepublik auf dem Gebiet der ordentlichen Gerichtsbarkeit und entscheidet hauptsächlich über Revisionen gegen Urteile der Landgerichte und Oberlandesgerichte. Damit ist er die letzte Instanz in Zivil- und Strafverfahren und prägt die Rechtsprechung in Deutschland. „Wir müssen lernen, Fehler zuzugeben, wenn sie passieren“, sagte Bettina Limperg, erste Frau an der Spitze des BGH in einem Interview. „Für mich gibt es nichts Schlimmeres als eine vorgefertigte Meinung.“ Der Zweifel...

Verantwortung im Journalismus. Mit Julian Reichelt, Chefredakteur von BILD und BILD Digital

Die Menge an Informationen und die Zahl der verbreitenden Plattformen steigt ständig. Doch wo finden die wichtigen, gesamtgesellschaftlichen Debatten heute statt – und wie werden sie geführt? Gemeinsam mit der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung laden wir Sie herzlich ein zu diesem Vortrag aus der Reihe Demokratie und Medien mit anschließender Diskussion. In Demokratien erfüllen Medien grundlegende Funktionen: Sie sollen die Bevölkerung informieren, durch Meinungsvielfalt, Kritik und Diskussion zur öffentlichen Meinungsbildung beitragen und damit Partizipation ermöglichen. Viele klassische...

"Fremdgemacht & Reorientiert: jüdisch-muslimische Verflechtungen". Mit den Herausgebern und Autor*innen Ozan Zakariya Keskinkılıç, Gil Shohat und Shlomit Tulgan

In Debatten der weißen Mehrheitsgesellschaft wird oft das Narrativ des ‘christlich-jüdischen Abendlandes’ benutzt, um zu verdeutlichen, wer nicht dazu die gehört: ‘Die Muslime’. Aber ist nicht die Kulturgeschichte des sogenannten Abendlandes keine christlich-jüdische, sondern eine vehement antijüdische? Wissenschaftler*innen, Aktivist*innen und Künstler*innen nehmen in dem Sammelband „Fremdgemacht & Reorientiert“ sogenannte ‘abendländische’ Erzählungen zum Ausgangspunkt, um den politischen, religiösen, historischen wie gegenwärtigen jüdisch-muslimischen Verflechtungen auf die Spur zu kommen. Sie stellen Fragen nach den Wechselwirkungen von Antisemitismus...

„Nichts wie raus und durch! Lebens- und Überlebensgeschichte einer jüdischen Berlinerin“ Lesung von Hanni Lévy

Als die Gestapo im Februar 1943 in das „Judenhaus“ in Berlin-Schöneberg eindringt, um die jüdischen Mieter festzunehmen, gelingt der 19-jährigen Hanni Weissenberg in letzter Minute die Flucht. Die verwaiste junge Frau hat miterlebt, wie ihre geliebte Großmutter nach Theresienstadt deportiert wurde. Als Zwangsarbeiterin weiß sie, dass immer mehr Kolleginnen und Kollegen „abgeholt“ werden. Nach ihrer Flucht steht sie buchstäblich auf der Straße, ohne Geld, ohne Lebensmittel und ohne ein vorbereitetes Versteck. Doch sie trifft auf...

Europawahl 2019: Für welches Europa treten SPD/S&D an? Mit Lars Klingbeil, MdB

03.04.2019, 18:30, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

Europawahl 2019: Für welches Europa treten SPD/S&D an? Mit Lars Klingbeil, MdB

In Zeiten von internen und externen Krisen steht die Europäische Union unter Druck, sich weiterzuentwickeln. Von mehreren Seiten wurden die Wahlen zum Europäischen Parlament (EP) im Mai bereits als „Schicksalswahl“ tituliert. Über die Rolle des EP im Machtgefüge der EU wird schon lange intensiv diskutiert, vor allem im Verhältnis zu den nationalen Interessen im Europäischen Rat. Die Schwarzkopf-Stiftung lädt in den Monaten vor der Wahl die Generalsekretär*innen und Bundesgeschäftsführer*innen der Parteien ein, um über ihre...

Seenotrettung auf der gefährlichsten Fluchtroute der Welt. Mit Dr. Volker Westerbarkey

02.04.2019, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

Seenotrettung auf der gefährlichsten Fluchtroute der Welt. Mit Dr. Volker Westerbarkey

Täglich sterben Menschen im Mittelmeer, die auf der Flucht in Seenot geraten. Die Situation für zivile Rettungsorganisationen hat sich im letzten Jahr radikal verändert: Viele Schiffe dürfen oft keine europäischen Häfen mehr anlaufen, die Arbeit der Retter wird zunehmend kriminalisiert. Eine dieser Organisationen ist „Ärzte ohne Grenzen e.V.“. "Das Leid der Menschen wird nicht weniger in Libyen und in anderen Teilen dieser Welt, nur weil man versucht, im Mittelmeer die Passage unmöglich zu machen. Das...

Digitales Europa - Wie wollen wir in Zukunft leben? Mit Staatsministerin Dorothee Bär und Alexander Schwarz (Airbnb)

Wir laden Sie herzlich ein zu dieser Diskussion mit Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, im Gespräch mit Alexander Schwarz, Country Manager Airbnb Germany und Reisestipendiat*innen der Schwarzkopf-Stiftung Die Wahl zum Europäischen Parlament Ende Mai wirft bereits seit Längerem ihre Schatten voraus. Durch den Aufstieg von rechtspopulistischen Parteien und rassistischen Diskursen in Europa drängt sich immer dringlicher die Frage auf, wie die Zukunft von Europa gestaltet sein wird und wie wir als europäische Gesellschaft zusammenleben, arbeiten...

Filmvorführung: Als die Gestapo an der Haustür klingelte – die Familie Michalski und ihre Stillen Helden.

Die Inge Deutschkron Stiftung, das Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt und die Schwarzkopf-Stiftung la­den Sie herzlich ein zur Vorführung des Films Als die Gestapo an der Haustür klingelte – die Familie Michalski und ihre Stillen Helden ein Dokumentarfilm von Marie Rolshoven  (45 Minuten) Einführung:  André Schmitz-Schwarzkopf Im Anschluss an die Filmvorführung findet ein Publikumsgespräch mit Franz und Petra Michalski und der Filmemacherin Marie Rolshoven statt. am Montag, dem 25. März 2019 um 18 Uhr im Kino...

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Rückblick 2004-2017

Hier geht es zum Rückblick unserer Veranstaltungen vor 2018.

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this