Rückblick

Sie möchten regelmäßig über unsere kommenden Veranstaltungen informiert werden? Mit diesem Formular können Sie sich in unseren Einladungsverteiler eintragen. Bitte beachten Sie, dass sich die Diskussionsveranstaltungen der Schwarzkopf-Stiftung an eine Zielgruppe von 16-28 Jahren richtet.

Im Widerstand – Größe und Scheitern der Opposition gegen Hitler. Mit Wolfgang Benz

21.10.2019, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

Im Widerstand – Größe und Scheitern der Opposition gegen Hitler. Mit Wolfgang Benz

In seinem neuesten Buch erzählt Wolfgang Benz in dichten Szenen von der Wirklichkeit im NS-Regime und den Handlungsspielräumen der Opposition und liefert damit einen Überblick über den neuesten Forschungsstand. Die meisten Deutschen haben das NS-Regime unterstützt, viele waren auf unterschiedlichen Ebenen Teil des Vernichtungsapparates und Nutznießer*innen des Raubes von Eigentum der Deportierten. Zwischen Wegducken und Mut zum Handeln schwankte die Haltung jener deutschen Minderheit, die keine überzeugten Nazis oder gleichgültige Mitläufer waren. Dennoch hörte für...

Die Würde des Menschen ist #unantastbar. Justiz und Gesellschaft gegen rechte Gewalt

Konferenz des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz in Zusammenarbeit mit der Schwarzkopf-Stiftung. Wir erleben, wie Hass im Netz in brutale Gewalt umschlagen kann. Aus Worten werden Taten. Fast täglich werden Menschen in Deutschland von rechten Gewalttätern bedroht und attackiert – aufgrund ihres Aussehens, ihres Glaubens oder ihres Engagements für eine menschliche Gesellschaft. Der Rechtsstaat handelt und erhöht den Verfolgungsdruck auf Rechtsextremisten. Wir zeigen: Wir sind eine wehrhafte Demokratie und eine weltoffene Gesellschaft. Wie rassistische...

Extinction Rebellion: Aktivismus zur Rettung der Welt. Mit Cléo Mieulet und Till Luge von Extinction Rebellion Berlin

Vor einem Jahr gründete sich in London eine Bewegung von Aktivist*innen, die sich gegen das Massenaussterben von Tieren und Pflanzen und das mögliche Aussterben der Menschheit als Folge der Klimakrisen einsetzt: Extinction Rebellion (XR). Inzwischen ist XR in über 50 Ländern aktiv, allein in Deutschland gibt es bereits mehrere Dutzend Ortsgruppen. „Wir sind eine internationale, dezentral organisierte gesellschaftspolitische Bewegung. Unser Ziel ist es, den für das Klima nötigen umfassenden und tiefgreifenden Wandel herbeizuführen. Damit wollen...

Die EU nach der Wahl: Wohin steuert Europa? Mit Dr. Linn Selle

25.09.2019, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

Die EU nach der Wahl: Wohin steuert Europa?  Mit Dr. Linn Selle

Mit knapper Mehrheit wurde Ursula von der Leyen im Juli vom Europäischen Parlament zur neuen Präsidentin der Europäischen Kommission gewählt. Ihre Nominierung durch die Staats- und Regierungschefs war umstritten, da sie keine der Spitzenkandidaten der europäischen Parteienfamilien war. In diesen Wochen läuft zudem der „Postenpoker“ um die neuen Kommissar*innen, die im November ihre Positionen antreten. Dr. Linn Selle hat wiederholt die Aushebelung demokratischer Prinzipien bei der Nominierung bemängelt und fordert weitgehende institutionelle Veränderungen für Europa:...

"Gegen den Mainstream der Hitlerzeit: Der Wuppertaler Theologe Helmut Hesse." Lesung und Diskussion mit Manfred Gailus

„Als Christen können wir es nicht mehr länger ertragen, dass die Kirche in Deutschland zu den Judenverfolgungen schweigt. Was uns dazu treibt, ist das einfache Gebot der Nächstenliebe“ predigte der junge Pfarrer Helmut Hesse kurz vor seiner Verhaftung. Am 24. November 1943 verstarb der Elberfelder reformierte Theologe im Alter von nur 27 Jahren im Konzentrationslager Dachau. Die Kirche habe, so verkündete er im Kriegsjahr 1943, die heilsgeschichtliche Bedeutung Israels zu bezeugen und gegen jeden Versuch,...

30 Jahre nach dem Ende des Eisernen Vorhangs: Neue Wege der Erinnerung. Mit Marianne Birthler und Michael Cramer

"An manchen Stellen fällt es mir richtig schwer zu realisieren, wie das früher ausgesehen hat. An manchen Stellen ist es sehr deutlich erkennbar und an manchen wiederum kostet es Mühe, sich vorzustellen, dass da eine Grenze war" sagte Marianne Birthler 2008 auf dem Berliner Mauer-Radweg. Über zehn Jahre später fällt diese Vorstellung den meisten Menschen wohl noch schwerer. Die Grenze durch Europa, der „Eiserne Vorhang“ verblasst zur Erinnerung, die selbstverständliche Freizügigkeit innerhalb der EU erschwert...

Von der Verheißung zur Bedrohung? Das Internet und seine Auswirkungen auf die Demokratie. Mit Linus Neumann

Die Menge an Informationen und die Zahl der verbreitenden Plattformen steigt ständig. Doch wo finden die wichtigen, gesamtgesellschaftlichen Debatten heute statt, wie werden sie geführt und was gefährdet demokratische Prozesse? Gemeinsam mit der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung laden wir Sie herzlich ein zum Vortrag aus der Reihe „Demokratie und Medien“ mit anschließender Diskussion: Als das World Wide Web noch in den Kinderschuhen steckte, waren die Hoffnungen für die Gesellschaft groß: Freier Zugang zu Information für jeden und...

Vom NSU bis zum Lübcke-Mord: Ein kritischer Blick auf Justiz und Polizei in Zeiten rechten Terrors. Mit Dr. Mehmet Gürcan Daimagüler

"Dieses Verfahren findet nicht statt in einem politischen Vakuum", sagte Dr. Daimagüler, Opferanwalt im NSU-Prozess, während der Verhandlungen. Auch manche Polizist*innen seien Rassist*innen, wenngleich wohl keine Nazis. Auch in jüngster Zeit gab es wieder vermehrt Fälle von Polizist*innen, die durch Verbindungen zur rechten Szene oder rechter Gesinnung auffielen, z.B. beim Neonazi-Festival in Ostritz, bei dem ein Beamter der Bundespolizei wegen zweier fragwürdiger Abzeichen an seiner Uniform für reichlich Irritationen sorgte – und für Erklärungsnot bei...

Siegfried Lichtenstaedter: Prophet der Vernichtung. Über Volksgeist und Judenhass. Mit Götz Aly

Wie ein bayerisch-jüdischer Beamter schon 1923 den Holocaust vorhersagte: Scharf beobachtend und mit jüdischem Witz schrieb Siegfried Lichtenstaedter (1865-1942) Satiren und Prognosen, die so verblüffend hellsichtig sind, dass der Historiker Götz Aly sie ausgegraben und neu zusammengestellt hat. Lichtenstaedter war ein studierter Orientalist, Jude und Homosexueller, der 1942 im Ghetto Theresienstadt ermordet wurde. Als "Prophet der Vernichtung" sah er die grausamen Verbrechen an den Juden mit seinem messerscharfen Verstand glasklar voraus; jede Zeile seines in...

“Mein Vaterland! Warum ich ein Neonazi war” Lesung und Diskussion mit Christian E. Weißgerber

Warum wird jemand Neonazi und warum steigen einige wieder aus? Der Szene-Aussteiger Christian E. Weißgerber liefert in seinem Buch ‚Mein Vaterland! Warum ich ein Neonazi war‘ viele Erklärungen: schonungslos, klar und differenziert. Beklemmend beschreibt der Kulturwissenschaftler autobiographische Episoden aus seiner Jugendzeit und verbindet sie mit politisch-psychologischen Analysen. Der heute 30-Jährige klärt anhand seiner Erfahrungen in der organisierten Neonazi-Szene über ideologische Überschneidungen mit gegenwärtigen nationalpopulistischen Strömungen auf. Dabei legt er deren Strategien offen und skizziert Präventions-...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Rückblick 2004-2017

Hier geht es zum Rückblick unserer Veranstaltungen vor 2018.

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this