Rückblick

Sie möchten regelmäßig über unsere kommenden Veranstaltungen informiert werden? Mit diesem Formular können Sie sich in unseren Einladungsverteiler eintragen. Bitte beachten Sie, dass sich die Diskussionsveranstaltungen der Schwarzkopf-Stiftung an eine Zielgruppe von 16-28 Jahren richtet.

Russland und die EU: Eine schwierige Beziehung. Mit Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz

12.11.2018, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

Russland und die EU: Eine schwierige Beziehung. Mit Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz

Die Beziehungen zwischen Europa und Russland sind nicht erst seit der Krise um die Ukraine schwierig. Kritik am Umgang Russlands mit Oppositionellen und kritischen Journalisten, Spionagevorwürfe und Anschuldigungen der Wahlbeeinflussung stehen wirtschaftlichen Interessen, wie etwa dem Bau der Gaspipeline Nord Stream 2, und dem vielfachen Ruf nach einer Entspannung des angespannten Verhältnisses gegenüber. Auch geopolitisch ist die Positionierung der Europäischen Union und Deutschlands gegenüber Russland und seinen Einflusssphären ein schwieriger Balanceakt. Die renommierte Russlandexpertin Gabriele...

Undercover bei Extremisten: Was steckt hinter der Wut? Mit Julia Ebner

08.11.2018, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

Undercover bei Extremisten: Was steckt hinter der Wut? Mit Julia Ebner

„Islamisten und Rechtsextreme verfolgen beide dieselben Ziele. Beide setzen dabei auf die Technik der strategischen Polarisierung. Beide wollen unsere Gesellschaft spalten in homogene Blöcke. Es sind sogar dieselben Blöcke. Und dass ein Endkampf zwischen denen ausgetragen wird, ist ebenfalls eine von beiden geteilte Überzeugung. Beide kämpfen dafür, die kulturelle, religiöse und nationale Vielfalt in Europa rückgängig zu machen“, so Julia Ebner, Extremismus- und Terrorismusforscherin und Autorin des Buches: „Wut: Was Islamisten und Rechtsextreme mit uns...

"Sweet Occupation". Lesung mit Lizzie Doron

07.11.2018, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

"Sweet Occupation". Lesung mit Lizzie Doron

Ein Jahr lang hat sich Lizzie Doron mit fünf Männern in der Mitte ihres Lebens getroffen:  ehemaligen Terroristen aus den besetzten Gebieten und Israelis, die den Dienst an der Waffe verweigert haben. Palästinensern, die jü­dische Israelis töten wollten und Israelis, die nach der Entlassung aus dem Gefängnis die Friedenskämpfer-Be­wegung gegründet haben.  Ein Jahr lang hörte sie den fünf Menschen zu, die ihre Kindheitserinnerungen teilten, ihre Träume und Ängste und von dem Moment erzählten, in dem...

Zwischen Abgrenzung und Willkommen - Die Herausforderungen der Integration in Deutschland. Mit Annette Widmann-Mauz

Nicht erst seit der Ankunft hunderttausender Kriegsflüchtlinge aus Syrien und allgemein zunehmender Migration nach Europa insgesamt wird in Deutschland die Debatte darüber geführt, wie Menschen nicht-deutscher Herkunft integriert werden können. Aber spätestens seit dem berühmt gewordenen Satz „Wir schaffen das“ von Bundeskanzlerin Merkel werden Fragen der Zuwanderung intensiv diskutiert und von Populisten für mehr oder minder versteckten Rassismus instrumentalisiert. Dabei betrifft die Frage, wie die Gesellschaft mit Menschen unterschiedlichster Herkunft umgeht nicht nur die Asylsuchenden...

Die Zukunft der Arbeit in Deutschland und Europa. Mit Hubertus Heil

15.10.2018, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

Die Zukunft der Arbeit in Deutschland und Europa. Mit Hubertus Heil

Die Digitalisierung ganzer Lebensbereiche macht auch vor der Arbeitswelt nicht halt. Einerseits ermöglicht digitale Arbeit für Viele eine Orts- und Zeitunabhängigkeit, andererseits bedeutet dies oft eine ständige Erreichbarkeit und eine noch stärkere Vermischung von Arbeit und Privatleben. Zudem sagen verschiedene Studien den Wegfall zahlreicher Arbeitsplätze durch Automatisierung voraus, während zeitgleich neue Beschäftigungsfelder entstehen, für die es allerdings zurzeit an Fachkräften in Deutschland mangelt. In ganz Europa stehen Regierungen vor der Herausforderung, die heranwachsende Generation für...

#MeToo und die Folgen: Wie feministisch ist die Politik der EU? Mit Terry Reintke, MdEP

11.10.2018, 19:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

#MeToo und die Folgen: Wie feministisch ist die Politik der EU? Mit Terry Reintke, MdEP

Ausgelöst durch die zahlreichen Missbrauchsvorwürfe gegen den Produzenten Harvey Weinstein solidarisierten sich vor knapp einem Jahr unzählige Frauen aber auch Männer weltweit unter dem Hashtag #MeToo und berichteten von ihren Erfahrungen mit Missbrauch, Belästigungen und Übergriffen. Die dadurch ausgelöste Debatte um Machtmissbrauch und sexualisierte Gewalt vor allem gegen Frauen wurde auch zum Thema im Europäischen Parlament. Die Europaabgeordnete Terry Reintke berichtete selbst von einem Vorfall und startete eine Petition an den Präsidenten der EU-Kommission mit...

Seenotrettung im Mittelmeer und die Rolle der EU. Mit Kapitän Dr. Klaus Vogel

10.10.2018, 18:00, Humboldt-Universität zu Berlin, Hauptgebäude, Hörsaal 3038

Seenotrettung im Mittelmeer und die Rolle der EU. Mit Kapitän Dr. Klaus Vogel

Auf dem EU-Gipfel Ende Juni fassten die Staats- und Regierungschefs eine Reihe von Beschlüssen zur Verschärfung der Migrationspolitik. Die neue italienische Regierung will die Zahl der ankommenden Flüchtlinge auf Null zurückfahren und auch Malta verweigert wiederholt die Einfahrt von Schiffen mit geretteten Bootsflüchtlingen. Die Situation für Rettungsorganisationen wie SOS MEDITERRANEE, die mit zivilen Schiffen Menschen aus Seenot retten, hat sich in den letzten Monaten radikal verändert. Trotzdem ist das von SOS MEDITERRANEE gecharterte und gemeinsam...

Journalismus ist kein Verbrechen – zur Lage der Pressefreiheit in Europa und der Welt. Mit Katja Gloger

„Demokratien leben von öffentlicher Debatte und Kritik. Wer gegen unbequeme Journalistinnen und Journalisten polemisiert oder gar hetzt und die Glaubwürdigkeit der Medien pauschal in Zweifel zieht, zerstört bewusst die Grundlagen einer demokratischen Gesellschaft“, so die langjährige Korrespondentin des Stern in Moskau und Washington und ROG-Vorstandssprecherin Katja Gloger. Medienfeindliche Hetze als staatliches Programm beschränkt sich längst nicht mehr auf repressive Regime wie in der Türkei oder Ägypten, in denen Regierungen kritische Journalist*innen als „Verräter“ und „Terroristen“...

Digital first? Die Online-Strategie der Öffentlich-Rechtlichen. Mit Jan Metzger

26.09.2018, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

Digital first? Die Online-Strategie der Öffentlich-Rechtlichen. Mit Jan Metzger

Die Welt wird komplizierter, die Anzahl von Informationen steigt, ihre Verbreitung nimmt rasant zu, auch jenseits bekannter und etablierter Kanäle. Auch die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten sind mit zahlreichen Angeboten im Internet präsent – doch werden diese auch genutzt? Gemeinsam mit dem Hertie-Innovationskolleg der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung laden wir Sie herzlich ein zu diesem Vortrag aus der Reihe „Demokratie und Medien“ mit anschließender Diskussion. „Es ist unser Auftrag, Meinungsvielfalt herzustellen, zur kulturellen Verständigung und zur gesellschaftlichen Integration in...

"Untergetaucht: Eine junge Frau überlebt in Berlin 1940 - 1945" mit Dr. Hermann Simon

24.09.2018, 18:00, Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

"Untergetaucht: Eine junge Frau überlebt in Berlin 1940 - 1945" mit Dr. Hermann Simon

In Gesprächen mit seiner Mutter Marie in den 1990er Jahren zu ihrem Überleben in der NS-Zeit im Berliner Untergrund sind 77 Tonbänder entstanden. Sie ergaben ein Transkript von mehr als 1.000 Seiten, aus denen Hermann Simon gemeinsam mit der Autorin Irene Stratenwerth einen autobiografischen Bericht entwickelte und veröffentlichte. Marie Simon ist am 16. September 1998 in Berlin verstorben. Was bedeutet es, sich Tag für Tag im nationalsozialistischen Berlin durchschlagen zu müssen? Man benötigt falsche Papiere,...

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Rückblick 2004-2017

Hier geht es zum Rückblick unserer Veranstaltungen vor 2018.

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this