Sophie Debrunner Hall erhält die Bundesverdienstmedaille

Herzlichen Glückwunsch an Sophie Debrunner Hall aus dem Stiftungsvorstand für ihre Auszeichnung mit der Bundesverdienstmedaille!

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verlieh Sophie die Verdienstmedaille für ihr Engagement „für Freiheit und Demokratie und gegen Rechtextremismus und Gewalt“ im Schloss Bellevue. Die Bundesverdienstmedaille ist eine Auszeichnung, die an 24 Personen unter 40 Jahren verliehen wird.


Geehrt wurde sie für ihr langjähriges Engagement, insbesondere im Europäischen Jugendparlament (EYP). Das EYP widmet sich seit 30 Jahren der Förderung einer aktiven jungen Zivilgesellschaft in derzeit 40 europäischen Ländern.

„Es war ein Privileg, Freiwillige im Europäischen Jugendparlament zu sein – und war eine Aufgabe, die mich sehr bereichert hat: mehr Selbstsicherheit, die Arbeit im Team, Kenntnisse im NGO-Management, Wissen über Arbeit der Kommission, aber auch ganz praktisch: wie man ein Konferenzschlüsselband layoutet.

Am wichtigsten war jedoch zu sehen, was tausende junge Menschen in ganz Europa jeden Tag mit Leidenschaft und Mut und einem großartigen Sinn für Humor schaffen. Ich sehe diese Medaille als eine großzügige Anerkennung nicht nur meiner Arbeit, sondern auch die Arbeit jedes einzigen der 3000 Freiwilligen. “

Sophie ist seit 2016 aktives Vorstandsmitglied der Schwarzkopf-Stiftung. Außerdem ist sie seit 2009 aktives Mitglied des EYP Schweiz, wo sie in verschiedenen Positionen tätig war. Derzeit beendet Sophie ihren Master in vergleichender Sozialpolitik an der Universität Oxford.