Young Ambassadors Against Antisemitism

 

 

Was ist das YAAA-Netzwerk?

 

Alltägliche Beschimpfungen von Jüdinnen und Juden, Angriffe auf jüdische Restaurants, Verschwörungserzählungen, bis hin zu den rechtsextremen Anschlägen in Halle und Hanau – zahlreiche antisemitische und rassistische Vorfälle der jüngeren Vergangenheit werfen die Fragen auf: Was bedeuten die Botschaften von Holocaustüberlebenden für unsere Gesellschaft heute? Welche rechtsextremen, antisemitischen und rassistischen Denkmuster, Strukturen und Gewalt, die wir aus der Geschichte bereits kennen, finden sich noch heute in der deutschen Gesellschaft wieder? Und wie können alle Perspektiven der postmigrantischen Gesellschaft, zum Beispiel von Jüdinnen und Juden, Sinti*ze und Rom*nja oder Muslim*innen in unserem Umgang mit der Vergangenheit und Erinnerungen daran sichtbar werden?

Mit dem Young Ambassadors Against Antisemitism Programm baut die Schwarzkopf Stiftung ein Netzwerk von 12 Peer-Expert*innen zwischen 18-25 Jahre für eine postmigrantische Erinnerungsarbeit und gegen jeden Antisemitismus und Rassismus auf. Das 10-monatige Programm beinhaltet Workshops in Berlin und digital, Vernetzung mit Projekten und Mentor*innen und die Möglichkeit, eigenen Projekte umzusetzen.

Werde Young Ambassador Against Antisemitism (YAAA)!

 

Die Bewerbungsfrist zum Young Ambassador against Antisemitism ist leider bereits abgelaufen.

Bei Fragen melde dich gerne bei Annik via a.schepp(at)schwarzkopf-stiftung.de.

Die Young Ambassadors Against Antisemitism stellen sich vor:

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this