Reisestipendien

Die Schwarzkopf-Stiftung vergibt Reisestipendien, um jungen Menschen Gelegenheit zu geben, europäische Nachbarländer durch eine Studienreise zu erkunden und sich mit aktuellen politischen und kulturellen Entwicklungen in Europa auseinanderzusetzen.

  • Direkt zur Anmeldung

    Hier geht es zum Bewerbungsformular

    Bewirb dich jetzt auf eines der unten stehenden Reisestipendien

Unser klassisches Reisestipendium: 550 Euro Reisegeld

Du entscheidest, wofür du die 550 Euro während deiner Reise benutzt. 400 Euro werden bei Reisebeginn gezahlt, 150 Euro nach Vorlage des Reiseberichts (mehr dazu weiter unten). Die Stipendiaten entscheiden, für welchen Teil ihrer Reisekosten sie das Geld ausgeben. Mehr Informationen zu den klassischen Reisestipendien
Gemeinsam mit der Kreuzberger Kinderstiftung wollen wir in diesem Jahr besonders jungen Menschen aus ländlichen Regionen sowie Real- und Hauptschüler*innen sowie Auszubildenden eine Reise durch Europa ermöglichen.

Griechenland-Reisestipendien

Zusammen mit der Kreuzberger Kinderstiftung werden außerdem Stipendien in der Höhe von 550 Euro für Reisen nach Griechenland vergeben, um das Land und seine jungen Menschen besser kennen zu lernen. Mehr zur Ausschreibung Griechenland-Reisestipendien

Der InterRail Global Pass: Reisen in 30 Länder Europas

Zusätzlich vergibt die Schwarzkopf-Stiftung 10 sogenannte Interrail Global Pässe, die junge Menschen benutzen können um durch 30 Ländern Europas einen Monat lang zu reisen. Mehr Informationen zu den InterRail Global Pässen

Was soll während der Reise gemacht werden?

Die Reise sollte im Jahr 2017 durchgeführt werden und spätestens im September 2017 beginnen. Du darfst dein(e) Reiseziel(e) selber aussuchen und bist dafür verantwortlich, selber Unterkünfte zu buchen und die zeitliche Planung der Reise zu machen. Wichtig ist, dass du bereit bist einen Reisebericht zu erstellen, in welchem du eine europäisch relevante Frage näher betrachtest. Deine Recherche sollte zu einer der folgenden Fragen stattfinden:

Wie gehen europäische Jugendliche mit Krisen (in Wirtschaft, Politik, Flüchtlingskrise etc.) um?
Was gehört zur europäischen Identität?
Wie engagieren sich junge Menschen aktiv für die Gesellschaft?

Der Bericht kann zum Beispiel in Form einer Instagram oder Flickr Fotostrecke, eines Blogs, eines Videotagebuchs oder eines geschriebenen Reiseberichts erstellt werden.

Wie kann man sich bewerben?

Fülle das Bewerbungsformular aus. Bevor du das Formular ausfüllst, denke dir ein gutes Recherchethema für deine Reise aus und überlege dir, welche Art von Dokumentation du gerne machen möchtest (Fotos, Videos, Blog usw.). Die Schwarzkopf-Stiftung hilft den ausgewählten Stipendiat*innen, ihre Ideen zur Reisedokumentation weiter zu entwickeln, dennoch solltest du diesen Teil deiner Bewerbung nicht unterschätzen, da er zusammen mit deiner Motivation, dich zu bewerben, in der Auswahl am meisten wiegt.

Einsendeschluss ist der 19. März 2017 um 23:59 Uhr. Falls du Fragen hast, kannst du jederzeit Anna Saraste unter a.saraste(a)schwarzkopf-stiftung.de kontaktieren.

Weitere Bedingungen

Es können sich nur junge Menschen für die Reisestipendien bewerben, die einen festen Wohnsitz in Europa haben. Die Reisestipendien der Schwarzkopf-Stiftung sind nicht für Reisekosten, die mit einer Teilnahme an Konferenzen, Sprachkursen oder Praktika verbunden sind gedacht, sondern fördern ausschließlich Projektreisen in Europa. Die Reisen sollten alleine durchgeführt werden.

Eine Abrechnung der Reisekosten wird nicht erwartet, nur einige Ausgabenbelege zum Nachweis der Reise.

Eine Kombination aus einem klassischen Reisestipendium und eines InterRail Global Passes ist nicht möglich, sondern man kann sich jeweils nur für eins von beiden bewerben.


Reiseberichte

        • Processed with VSCOcam with t1 presetNach Abschluss ihrer Reise verfassen unsere Stipendiat*innen einen ausführlichen Bericht. Darin reflektieren sie ihre Erfahrungen und Eindrücke aus den Reiseländern und schildern, welche Recherchen sie zu ihrem Arbeitsthema durchgeführt haben und zu welchen Erkenntnissen sie gekommen sind. Ausgewählte Reiseberichte können Sie hier nachlesen.

Sie haben noch Fragen?

Anna Saraste steht Ihnen gern für Fragen zur Verfügung.