Fachkonferenz „Listen up - Beteiligung junger Menschen in der Migrationsgesellschaft”

Im Rahmen des Kompetenznetzwerks „Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft" laden wir Euch und Sie zu unserer dritten Fachkonferenz „Listen up - Beteiligung junger Menschen in der Migrationsgesellschaft” am 29. und 30. September 2022 im bUm Berlin ein.

Letztes Jahr haben wir mit Expert*innen aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft einen migrationssensiblen Blick auf die neue Bundesregierung gewagt. Dieses Jahr blicken wir gemeinsam mit jungen Menschen auf unsere Migrationsgesellschaft und stellen uns der Frage, wo wir beim Versprechen einer pluralen Demokratie stehen.

Das seit letztem Jahr reformierte Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) setzt das notwendige Fundament für eine inklusive Jugendhilfe und die gleichberechtigte Teilhabe aller Kinder und Jugendlichen. Auch im Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung ist eine Weiterentwicklung des Kinder- und Jugendhilferechts festgeschrieben. Nun gilt es, die nötige Umsetzung in einer breiten Allianz aus Politik, Zivilgesellschaft, Trägern der Kinder- und Jugendhilfe, Forschung und Praxis voranzubringen.

An zwei Tagen reflektieren wir mit Euch/Ihnen einen migrationssensiblen und rassismuskritischen Blick auf die Beteiligungsmöglichkeiten von und für junge Menschen.

  • Welche Chancen, neue Impulse und Innovationen gibt es oder braucht es?
  • Wo stehen wir und wo wollen wir hin? Welche Verantwortung hat die Kinder- und Jugendhilfe in Bezug auf Beteiligung?
  • Wie wird die Praxis dem Anspruch im SGB-VIII in Bezug auf von Rassismus und Diskriminierung betroffene Kinder und Jugendliche gerecht?

Diesen und vielen weiteren Fragen wollen wir mit Inputs, Workshops und Gesprächsrunden nachgehen.

Fragen & Anmeldung zur Fachkonferenz: KOMPETENZNETZWERK@TGD.DE

Die Fachtagung richtet sich in erster Linie an Akteur*innen und Multiplikator*innen der Kinder- und Jugendarbeit.  Aber auch alle Interessierten an den Themenfeldern Jugendbeteiligung und Migrationsgesellschaft sind herzlich eingeladen.

Mit den Praxiseinblicken zu den Themen: digitale Teilhabe, Jugendarbeit in Ostdeutschland und Best/Good Practice Beispiele für Peer Education Projekte bieten wir insbesondere den Akteur*innen aus dem Demokratie leben! Förderprogramm eine Möglichkeit des Austausches und der Weiterbildung an.

Die Veranstaltung wird von einem Awareness-Team begleitet.

Das Kompetenznetzwerk besteht aus: Bundesverband russischsprachiger Eltern e.V., Dachverband Migrant*innenorganisationen in Ostdeutschland, Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V., die neuen deutschen organisationen – das postmigrantische netzwerk e.V., Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa