Young Ambassadors Against Antisemitism

Young Ambassadors Against Antisemitism (YAAAs) ist ein Netzwerk junger gesellschaftlich vielfältig positionierter Menschen in ganz Deutschland, die sich gegen Antisemitismus und Rassismus einsetzen. Sie treten ein für eine postmigrantische Erinnerungskultur und wollen als Peer-Expert*innen die Zukunft und Gegenwart der postmigrantischen Gesellschaft mitprägen.

Facts & Figures

  • Der erste Jahrgang der Young Ambassadors fand von November 2020 bis Juni 2021 statt.
  • Die Teilnehmenden kamen ins Gespräch mit 10 unterschiedlichen Projekten und 16 Speaker*innen, entwarfen 3 eigene Projektideen, erstellten eine Publikation und moderierten Veranstaltungen der Stiftung.
  • Die Ausschreibungsphase für die Young Ambassadors Against Antisemitism findet jährlich im Herbst statt

Unsere Erinnerungen und unser Blick auf die Vergangenheit sind immer ein Spiegel der Gegenwart. So ist das, was sich als kollektive Vergangenheit konstituiert, ein Spiegelbild der kulturellen und politischen Diskussionen in unserer gegenwärtigen Gesellschaft. Grundlage des YAAA-Projektes ist das Verständnis, dass wir in einer postmigrantischen Gesellschaft leben, die nicht von einem einzigen Narrativ, sondern von einer Vielfalt an Perspektiven und Geschichten, von Kontinuitäten, Brüchen und globalen Verstrickungen geprägt ist. Wie kann sich dies in der Art und Weise widerspiegeln, wie in der Gegenwart und Zukunft über deutsche Geschichte, Antisemitismus und Rassismus gesprochen wird?

Mit dieser und vielen weiteren Fragen beschäftigt sich das Netzwerk, das mit jedem neuen Jahrgang um eine Gruppe von zwölf jungen Menschen aus ganz Deutschland wächst. Im Rahmen eines mehrmonatigen Fortbildungszyklus lernen die YAAAs Aktivist*innen, Wissenschaftler*innen, Künstler*innen, Vereine, Initiativen und Organisationen kennen. Gemeinsam mit ihnen setzen sie sich mit Kontinuitätslinien im Feld Antisemitismus und Rassismus, mit der Kritik hegemonialer Diskurse, der Reflektion der eigenen gesellschaftlichen Position(en) und der gesellschaftspolitischen Relevanz der Themen auseinander. Darauf aufbauend lernen sie, Positionen und Haltungen zu formulieren, eigene Projekte zu entwickeln und ihr Wissen weiterzugeben.

Zustimmung zur Verwendung von Cookies

Um dieses Video abspielen zu können, müssen Sie zuerst die Verwendung von Cookies auf unserer Website zulassen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Alternativ können Sie das Video auch im neuen Fenster öffnen.

Aufzeichnung der Abschlussveranstaltung des ersten Jahrgangs.

Zustimmung zur Verwendung von Cookies

Um dieses Video abspielen zu können, müssen Sie zuerst die Verwendung von Cookies auf unserer Website zulassen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Alternativ können Sie das Video auch im neuen Fenster öffnen.

Die Young Ambassadors Against Antisemitism stellen sich vor!

Die Zukunft der Erinnerung:en

Die Publikation der YAAAs 2021 dokumentiert die Ergebnisse des Jahrgangs und zeigt auf, wie eine junge, postmigrantische Generation auf die Vergangenheit blickt und Erinnerungsarbeit in die Zukunft trägt:

Publikation 2020/21: Die Zukunft der Erinnerung:en
PDF — 20 MB

Kontakt

Gefördert durch:

Newsletter